17491109 01 Storm Alpennordseite

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Foehn storm
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Alps and north of Alps
Time / Duration Long-time event
Date 09.11.1749
Magnitude / Dimension >130km/h
Damage / Impact a sunken ship, buildings damaged, uprooted trees
Fatalities 24
Injuries -
Report Source historical reports
Remarks -


Ereignis

Am 9. November 1749 warf ein Föhnsturm ein Marktschiff von Brunnen, das mit 24 Personen vom Martinsmarkt Altdorf kam, am Axen um. Alle Leute und Waren wurden von den Wellen verschlungen.
Gerne hätte man den Verunglückten ein christliches Begräbnis in geweihter Erde verschafft, kannte aber weder den Unglücksort, noch wusste man, wohin die Leichen vom Sturme verschlagen worden waren.
Da ging man zu Mattmann Kandi nach Luzern, um ihn über Ort und Umstände zu befragen. Er brachte einen Zuber mit Wasser und forderte die Brunner auf, hineinzuschauen.
Sie sahen im Wasser die Leichen der Ertrunkenen in einer auslaufenden Felsenschlucht des Axen auf dem Grund des Sees liegen.
Heimgekehrt, fuhr man an die betreffende Stelle. Die Ertrunkenen konnten ihrem nassen Grabe enthoben werden.

Quelle: Hans Steinegger, Schwyzer Sagen, Band I (Schwyz 1979), nach Felix Donat Kyd,
Sagen aus der Innerschweiz, Zusammenfassung von Alois Dettling, Schweizerisches Archiv für Volkskunde, Band XXI, Basel 1917.

Historische Quellen

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 09.03.2017 Last Review - Documentation State Ready for Review