18780611 01 Flood Ostschweiz

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Nordostschweiz
Time / Duration 24 hours
Date 11./12.06.1876
Magnitude / Dimension >200mm of rain in 24 hours
Damage -
Fatalities -
Injuries -
Report Source chronicles, general archive
Remarks -


Ereignis

Schwere Wasserverheerungen in der Nord- und Ostschweiz mit grösserem territorialem Ausmass als 1868.
Ursachen waren langandauernde Landregen und darauf folgende intensive Gewitter auf einen stark vernässten Boden.
Der Gesamtschaden betrug über 14 Millionen Franken.
Nebst zahlreichen Rutschungen wüteten vor allem Flüsse mit ihren extrem langen Hochwasserspitzen (ohne die zahlreichen sogenannten Dorfbäche zpeziell zu erwähnen):
Rhein, Thur, Sitter, Urnäsch, Murg, Lauche, Töss, Glatt, Reuss, Aare, Emme und Birs. Insgesamt wurden 13 Kantone betroffen.
18780611 01 Flood Ostschweiz karte.jpg

Quelle: Gerhard Röthlisberger - Chronik der Unwetterschäden in der Schweiz




Messdaten

' (von R. Billwiller)

Übersicht Regenmengen >60mm vom 11. Juni 1876
18760611 01 Flood Ostschweiz prtsc.jpg
© Kai Kobler >> Link zu interaktiver Karte


Übersicht Regenmengen >100mm vom 11. und 12. Juni 1876
18760611 01 Flood Ostschweiz2 prtsc.jpg
© Kai Kobler >> Link zu interaktiver Karte

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1876

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 10.02.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review