18830702 01 Hail St. Antoenien GR

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Hail Layer
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location St. Antönien (GR)
Time / Duration 16.15 local time +/- 15 min
Date 02.07.1883
Magnitude / Dimension layer of hail > 5cm
Damage hail avalanches
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical report
Remarks -


Ereignis

Nachmittags von 16.00 bis 16.30 Uhr entlud sich ein Gewitter mit ausgedehntem Hagelschlag über einen Theil des Kantons Graubünden.
Von Klosters Platz ausgehend, zog sich das eine Gebiet des Hagelschlages das Prättigau abwärts über die beidseitigen Alpen, südlich vom Bad Fideris durch bis in die Nähe von Jenatz.
Ein anderer, schmälerer uud kürzerer Arm zog sich vom Mädrishorn nach Aschurina, wo auf dem Bergkamm zwischen dem Gafiathal und Ascherina die gefallenen Eismassen noch am folgenden Tag sichtbar waren.
Schaden verursachten namentlich verheerende Wuhrgänge aus vier Tobeln bei Serneus.

Charakteristische Gewitterzüge am 2. Juli 1883
(Grössere zusammenhängende Hagelstriche sind durch Schraffierung markiert)
18830702 01 Hail St. Antoenien GR Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Joh. Frey, Zürich

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1883

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 04.02.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review