18850609 02 Hail Mont Pelerin VD

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Medium-sized Hail
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Mainly affected by the Medium-sized Hail was Mont Pélerin (VD), Châtel St. Denis (VD), Oron la Ville (VD), Essertes (VD), Forel (VD), Savigny (VD), Puidoux (VD), Chardonne (VD)
Time / Duration 17.30 local time +/- 30 min
Date 30.05.1885
Magnitude / Dimension Estimated 2 - 3 cm in diameter
Damage damaged crop
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical report
Remarks -

Ereignis

Der nach SW gewanderte Arm des Gewitterzuges brachte dem nordöstlichen Ufer des Genfersee's ebenfalls einen ausgedehnten Hagelschlag.
Derselbe setzte ein in den Bergen nördlich von Montreux, am Westabhang des Cape de Meine, zog sich nordwestwärts, nördlich an La Chiesaz vorüber,
gewann nach Ueberschreiten der Veveyse an Breitenausdehnung und überzog nun in einer Breite von 7 Km. das Gebiet zwischen Châtel St. Denis, Oron la Ville, Essertes, Forel, Savigny, Puidoux und Chardonne.
Die ganze betroffene Fläche hatte circa 18 Km Länge und von 3 bis 8 Km. Breite.
Die Hagelkörner hatten sehr verschiedene Grösse, im Maximum bis 2 1/2 cm Durchmesser und fielen vermischt mit einem starken Regen, der in Châtel St. Denis, an der nördlichen Grenze des Hagelgebietes von 16.15 Uhr bis 18.00 Uhr 57 mm Niederschlag lieferte.
Der Schaden soll stellenweise nicht unerheblich gewesen sein, im Ganzen muss er aber im Vergleich mit der Ausdehnung und Intensität der Erscheinung relativ als gering bezeichnet werden.

Charakteristische Gewitterzüge am 9. Juni 1885
(Grössere zusammenhängende Hagelstriche sind durch Schraffierung markiert)
18850609 02 Hail Mont Pelerin VD Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Joh. Frey, Zürich

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1885

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 21.01.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review