18860908 02 Flood Herisau AR

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flash Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Herisau (AR), Schwellbrunn (AR)
Time / Duration 15.30 - 17.00 local time
Date 08.09.1886
Magnitude / Dimension >30mm of rain in 1 hour
Damage Flooded streets, flooded maedows
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical reports
Remarks -


Ereignis

Die ausgedehnteste Zone von über 50mm findet sich im Appenzellerland, wo im Quellgebiet der Glatt und Urnäsch ca.70mm fielen.
Eine Korrespondenz in der Neuen Zürcher Zeitung berichtet aus dieser Gegend Folgendes:

Heute Nachmittag zog sich ein furchtbares Hochgewitter verbunden mit Hagelschlag über unsere Gegend. Um 14.00 Uhr nahm es seinen Anfang und war von halb 15.30 bis 17.00 Uhr am heftigsten nnd verursachte an der Glatt,
die beim Dorfe Schwellbruim entspringt, ein Hochwasser, ärger als im Juni 1876. Fast alle Stege über die Glatt sind in der Gemeinde Herisau weggerissen. Gegen 18.00 Uhr sank das Wasser ziemlich rasch.
Die Höhen von Schwellbrunn zeigten sich im Schneegewand, so dicht waren dort Schlossen gefallen. Selbstverständlich werden sie dort arge Verwüstungen angerichtet haben.

Auch aus dem Toggenburg wird von Schaden berichtet. Unterhalb Krummenau soll die Landstrasse weggerissen worden sein. Der Necker stieg 3 Meter und riss Wuhrbanken von Mühlen und Fabriken zum Theil weg.

Charakteristische Gewitterzüge am 8. September 1886
(Grössere zusammenhängende Hagelstriche sind durch Schraffierung markiert)
18860908 03 Hail Frick AG Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Joh. Frey, Zürich

Messwerte (Regenmengen >50mm)

Herisau: 70mm
Peterzell: 69mm
Appenzell: 68mm
Ebnat Kappel: 66mm
Nesslau: 64mm
Hulftegg: 56mm
Flawyl: 50mm

Betroffene Gewässer

Glatt und Necker

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1886

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 25.01.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review