18861108 01 Flood Tessin

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Tessin, Reusstal
Time / Duration 24 hours
Date 07.11.1886 bis 10.11.1886
Magnitude / Dimension >100mm of rain in 24 hours
Damage -
Fatalities -
Injuries -
Report Source chronicles, general archive
Remarks -


Ereignis

Die Periode vom 6. bis 11. November 1886 war für unser Land, namentlich für den Süden, sehr niederschlagsreich.
Ein ausgedehntes Depressionsgebiet bedeckt West- und Mitteleuropa, während über dem Osten hoher Luftdruck lagert.
Am 7. November finden wir die grössten Regenmengen auf den hochgelegenenStationen der Südseite des Alpenkamms und
ein secundäres Maximalgebiet, das sich über den ganzen Jura hinzieht, wobei von Westen her der Luftdruck um ca. 5mm stieg.
Am 8. November fällt das Maximalgebiet des Niederschlags auf den Kanton Tessin und die östliche Zentralschweiz.
Dabei wehen aus SE warme feuchte Winde und es finden in der Südschweiz, sowie im Reussthal, Gewitter statt.
Die Niederschläge dauern im Süden des Landes, wo sich am 9. November eine secundäre Depression ausbildet,
fort und erreichen am 10. November im südwestlichen Theil von Tessin einen sehr hohen Betrag (Locarno 152mm).
Dieselben erklären sich aus der anhaltenden Luftzufuhr vom mittelländischen Meer her, wie sie durch die Luftdruckvertheilung bedingt war.
Dabei steigt in Lugano der Barometerstand vom 9. Vorm. bis 11. Abends um ca. 9mm. (von R. Billwiller)

Bilder

keine bekannt

Messdaten

Übersicht Regenmengen >70mm vom 8. oder 10. November 1886
18861108 01 Flood Suedschweiz prtsc.jpg
© Kai Kobler >> Link zu interaktiver Karte

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1886


Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 03.02.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review