18900518 02 Hail Beatenberg BE

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Hail Layer
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Beatenberg (BE)
Time / Duration 18.20 local time +/- 15 min
Date 18.05.1890
Magnitude / Dimension layer of hail >10 cm
Damage hail avalanches
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical report
Remarks -


Ereignis

Gewitterzug (e) im Entlebuch und über den Seen des Berner Oberlandes ziehend.
Zugrichtung verschieden.

Ein forstamtlicher Bericht macht uns bekannt mit einem Hagelschlag im Amte Interlaken:
Das Gewitter durchzog zuerst den II. Forstkreis und schien vom Brienzergrat resp. dessen Ausläufer nach W, dem Harder, herzukommen.
Der Brienzergrat ist bekanntlich schlecht bewaldet. Die Hagelentladungen fanden gruppen- oder strichweise in den bezeichneten meist offenen und unbewaldeten Weide- und Mattlandbezirken statt.
Im Walde blieb wenig Hagel liegen. Der Hagel war anfänglich stark mit Regen untermischt und löste sich am Ende der Katastrophe auch wieder in strömenden Regen auf.
Der stärkste Hagelschlag mit bedeutender Schicht liegenden Hagels, bis 10—12 cm. hoch.
Er fand in einer durchschnittlichen Höhe von 1150 m auf St. Beatenberg, Säuert Schmoken, Fitzligraben-Gebiet, zwischen Hotel Schönegg und Waldrand in der sogenannten „Teufi" statt.
Es fanden sich häufig zusammengeballte Hagelkörnerklumpen bis zu Eigrösse.
Die Gemeinde Leissigen jenseits des Sees hatte mehr Regen als Hagel, ebenso fiel mehr Regen als Hagel in den Thunersee.

Charakteristische Gewitterzüge am 18. Mai 1890
18900518 02 Hail Beatenberg BE Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Joh. Frey, Zürich

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1890

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 20.11.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review