18900718 01 Hail Torricella-Taverne TI

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Large Hail
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Mainly affected by the large hail was Torricella-Taverne (TI)
Time / Duration 15.15 local time +/- 15 min
Date 18.07.1890
Magnitude / Dimension Estimated 3 - 5 cm in diameter, hail Layer
Damage damaged crop, broken windows
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical report
Remarks -

Ereignis

Gewitterzug (a) mit stark schädigenden Hagelschlägen im südlichen Tessin.
Zugrichtung verschieden.

Bei Bironico, valle Cassarate und Colla hagelte es sehr stark.
Rivera-Bironico: Nach Aussage von Augenzeugen hat ein furchtbares Hagelwetter über Taverne die ganze Ernte total zerstört und an Häusern resp. Fenstern grossen Schaden angerichtet.
Hagelkörner fielen bis zur Grösse von Baumnüssen und Hühnereiern.

Drei amtliche Berichte aus den Forstdistrikten 22, 23 und 24 setzen uns in Kenntnis von einem Hagelstreifen,
der sich in westöstlicher Richtung mitten durch den ganzen Bezirk Lugano hinzog und in einer Reihe von Ortschaften grosse Verheerungen anrichtete.

Wir entnehmen den Berichten Folgendes:
Forstbezirk 22. Der Hagel begann um 15.10 Uhr und dauerte 10 Minuten. Die Grösse der Schlossen betrug 2-4 cm und die mittlere Mächtigkeit der Hagelschicht betrug 6 cm.
Die betroffene Zone erstreckte sich in die Länge auf 4 km und die Breite auf 1 km. Ferner:
La grandine sorti tra il Tamaro e la Gradicciuola, passo sopra il paese di Sigirino, lasciando affatto intatta quella campagna, tenendo la direzione di Nord-Ovest a Sud-Est.
Ma tosto i venti del Nord e del Sud contrastanti la trattennero sopra la campagna di Torricella, lasciando pure intatta quella di Bedano.
La percorrenza della grandine a vista d'occhio depo il temporale sarebbe, dal Tamaro alle Canne d'Organo.
II danno sotto questa percorrenza e incalcolabile, i frutti pendenti sono completamente danneggiati, e la vegetazione arborea ne soffrira per due anni.
I cbicchi della grandine avevano forma sferica, schiacciata e contornata da varie punte.

Forstbezirk 23. Sotto-Ispettore Macchi rassegua relazione sulla grandine caduta nell' alto Malcantone. Lunghezza: Alpe Agario. Larghezza: Alpe Curanzu alla Brugada sotto sassa.
Der Hagel dauerte von 15.00 - 15.30 Uhr, fiel in der Grösse von Hasel- und Baumnüssen und bedeckte den Boden im Mittel 8cm hoch.
Begleitet war derselbe von häufigen elektrischen Entladungen und heftigem Winde, der mehrere Kastanienbäume entwurzelte.

Forstbezirk 24. Die Länge der konstanten Hagelfläche betrug 6 km und die Breite derselben 1.2 km.
Der Hagel, welcher von 15.40 - 15.50 Uhr niederging, erreichte im Mittel eine Mächtigkeit von 10-12 cm.
Grossezza massima delle gragnuole come due noci, media 1/4 meno.
Fast beständige elektrische Entladungen von grosser Intensität und Nordwestwind von ausserordentlicher Stärke waren Begleiterscheinungen des Hagelschlages.

Über den verursachten Schaden äussert sich der Bericht folgendermassen:
Porto gravi danni ai getti delle plante e all' erba cioè al pascolo. Ov' è arrivata la grandine, le foglie delle plante sono quasi intieramente stirpate, in una parola e una vera desolazione.

Charakteristische Gewitterzüge am 18. Juli 1890
(Grössere zusammenhängende Hagelstriche sind durch Schraffierung markiert)
18900718 01 Hail Torricella-Taverne TI Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Joh. Frey, Zürich

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1890

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 22.11.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review