18970701 01 Gust Rorschach SG

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Microburst
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Rorschach (SG)
Time / Duration 14.00 - 14.30 local time
Date 01.07.1897
Magnitude / Dimension local wind gusts of >120 km/h
Damage trees downed
Fatalities -
Injuries -
Report Source historical report
Remarks -


Ereignis

Gewitterzug (b) aus dem Emmenthal über die schweizerische Hochebene und Hügelregion zum Bodensee ziehend.
Zugrichtung von West-Südwesten nach Ost-Nordosten. Gewitterzuglänge 160km. Zuggeschwindigkeit 53 km/h.

Dem Zürcher „Tagesanzeiger" wird unter anderm über das Gewitter am Bodensee geschrieben:
Am 1. Juli 1897, um 14.00 Uhr ging über die Bodenseegegend bei reissendem Sturmwind ein heftiges Hagelwetter nieder.
In Rorschach deckte der Orkan einen Teil des Daches am Gebäude der Güterexpedition ab und warf die schweren Falzziegel wie Spielkarten umher.
Die dienstthuende Mannschaft des N.-O.-B.-Dampfers, welche dem Hagelsturm am meisten ausgesetzt war, erlitt durch die nussgrossen Schlossen Verwundungen an Gesicht und Händen.
Um dem Kursdampfer Lindau-Rorschach die Einfahrt in den Hafen zu ermöglichen, musste der grossen Dunkelheit halber die Nebelglocke geläutet werden.
Die Temperatur sank in kurzer Zeit um volle 9°, und erreichte nach dem unheilvollen Hagelschlag sofort wieder die vorherige Höhe.
Im Löwen zu Meggenhausen (Mörschwyl) würden über 40 Fenster zertrümmert.
In der Gegend von Thal, Rheineck, Lutzenberg, Wolfhalden und Heiden richtete das Hagelwetter strichweise arge Verwüstungen an Reben und Bäumen an.

Charakteristische Gewitterzüge am 1. Juli 1897
(Grössere zusammenhängende Hagelstriche sind durch Schraffierung markiert)
18970701 01 Gust Rorschach SG Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Joh. Frey, Zürich

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1897

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 17.10.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review