19000729 02 Gust Schoenbuehl BE

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Wet Microburst
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Schoenbuehl (BE)
Time / Duration 18.00 - 19.00 local time
Date 29.07.1900
Magnitude / Dimension local wind gusts of >100 km/h
Damage trees downed, roof damage on buildings
Fatalities -
Injuries -
Report Source historical report
Remarks -


Ereignis

Gewitterzug (l) von der Perte du Rhone gegen den Vierwaldstättersee und die Glarner Alpen ziehend.
Zugrichtung von West-Südwesten nach Ost-Nordosten. Gewitterzuglänge 240km. Zuggeschwindigkeit 64km/h.

Im Aaregebiet wütete ein heftiger Sturm, was aus den Aufzeichnungen von Biel:
Gewitter im SE vorbei, starker Wirbelsturm, der den Staub so massenhaft in die Lüfte trug, dass die Gegend in Finsternis sank, starkes Blitzen,
und von Büren Z. Hof:
Der Sturm deckte Gebäude ab, z.B. die Gasthofscheune in Schönbühl und ein Bauernhaus in Zauggenried, in welcher Gegend auch 35 grosse Bäume entwurzelt wurden
hervorgeht und von Zeitungsberichten bestätigt wird.
So meldet z.B. der Handelscourier:
In der elektrischen Leitung von Hagneck entstand über dem Aarekanal bei Nidau infolge gegenseitigen Berührens der Drähte durch die vom Winde verursachten Schwankungen alle Augenblicke Kurzschluss, helle Flammen verursachend.


Charakteristische Gewitterzüge am 29. Juli 1900
19000729 02 Gust Schoenbuehl BE Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Joh. Frey, Zürich

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1900

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 23.04.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review