19020817 01 Tornado Dettighofen TG

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Tornado
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Dettighofen (TG), Unterhörstetten (TG), Homburg (TG)
Time / Duration Approx. 14.30 local time
Date 17.08.1902
Magnitude The caused damage points to a maximum intensity of T3/T4 (F2) or even higher on the TORRO (Fujita) Scale, which stands for wind speeds between 181 and 253 km/h.
Damage

(1) ca. 100 uprootet trees
(2) uncountable roof damages

Fatalities -
Injuries -
Eyewitnesses -
Report Source Historical report
Remarks -


Ereignis

Über einen lokal aufgetretenen Cyklon wurde der „Neuen Zürcher Zeitung" berichtet:
Das thurgauische Dorf Dettighofen, das auf etwas exponiertem Posten auf dem Seerücken zwischen Pfyn und Steckborn liegt, ist am Sonntag Nachmittag, 17. August 1902, von einem fürchterlichen Wirbelsturm heimgesucht worden.
Der Cyklon, der einen rein lokalen Charakter gehabt zu haben scheint, ist zwischen 2 und 3 Uhr ausgebrochen und hat in wenigen Minuten im Dorfe und in denächsten Umgebung böses Unheil angerichtet.
Im Dorfe ist kein einziges Dach mehr ganz; Kamine, Rafen, Ziegel, Fenster und Läden sind von dem wütenden Orkan herabgeworfen worden.
Etwa 70 der grössten und schönsten Obstbäume liegen am Boden, und wo die Baumstämme selbst standgehalten haben, da sind wenigstens Äste und Früchte heruntergefegt worden.
Von der Gewalt des Sturmes mag der Umstand einen Begriff geben, dass ein Runkelrübenacker von demselben glatt rasiert worden ist.

19020817 01 Tornado Dettighofen TG text2.jpg
Quelle: Thurgauische Beiträge zur vaterländischen Geschichte


19020817 01 Tornado Dettighofen TG text.jpg
Quelle: Indiana Tribune, 8. Oktober 1902

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1902

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 02.05.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review