19190705 02 Hail Zuerich ZH

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Medium-sized Hail
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Mainly affected by the medium-sized hail was Zürich (ZH), Zürich Enge (ZH)
Time / Duration 18.20 local time +/- 15 min
Date 05.07.1919
Magnitude / Dimension Estimated 3 - 4 cm in diameter
Damage -
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical report
Remarks -


Ereignis

Gewitterzug (d) vom Pilatus, zum Irchel und Schauenberg ziehend.
Zugrichtung von Südwesten nach Nordosten. Gewitterzuglänge 65km.

Zürich: Seit 17.35Uhr mehrere Donnerschläge im S, dann von S her sich stark bewölkend.
18.18 Uhr bei der Universität die ersten grossen Regentropfen, bald darauf (in der Plattenstrasse) vereinzelte Hagelsteine wie Haselnüsse.
18.26-18.28 Uhr und 18.30-18.33Uhr starker Hagelfall, dazwischen: nur einzelne Körner; diese waren von Baumnussgrösse, einige noch grösser.
Eine Stunde später auf der Wiese vor dem eidgen. Physikgebäude noch einzelne platte Steine von 28mm im Durchmesser.
Wie aus den Verheerungen zu schliessen; kam der Hagelschlag direkt über den Uto und das Quartier Enge gegen den Zürichberg und über die Escherhöhe nach Schwammendingen
in einer Breite,"die auf dem Plan" durch die Kreuzkirche (Hottingen}; und die Kirche Unterstrass normiert ist.
Namentlich arg soll der Hagel im Quartier Enge gehaust haben, nicht bloss die Früchte und Kulturen, sondern auch die Zwergobstbäume zerhackend und viele Vögel erschlagend.

Herr Professor Dr. W. E. Hess, Direktor des Physiologischen Instituts Zürich, gibt uns über Grösse und Gewicht der von ihm gesammelten Hagelsteine folgenden verdankenswerten Beitrag:
„Vier der grössten Stücke wogen zusammen 32 gr, 10 andere 72 gr, 6 weitere 46 gr, was also ein mittleres Gewicht von je 8, bezw. 7.2 und 7.67 gr ergibt".
Die Form der Hagelkörner ist charakteristisch.
Auf der im Archiv der Meteorologischen Zentralanstalt aufbewahrten Zeichnung von Herrn Prof. H. sind Körner abgebildet mit ausgebuchtetem Rande,
von welchen ein mehr rundliches 32mm lang und 25mm breit, ein in die Länge gestrecktes 43mm lang und am dickern Ende 23mm breit ist.


Charakteristische Gewitterzüge am 5. Juli 1919
19190705 01 Hail Wittnau AG Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Gebrüder Frey, Zürich

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1919

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 09.04.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review