Der Sommer 2021 in der Schweiz war geprägt von Unwettern: Hagel, schwere Gewitterfallböen, Starkniederschläge, Sturzfluten, Hochwasser, Erdrutsche, etc.

Zur Analyse und Dokumentation dieser Ereignisse sind wir auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sollten Sie aussagekräftige Fotos oder Videos gemacht haben, entweder von den Unwettern selbst oder von den Folgen, dann senden Sie eine Email an folgende Adresse: Sturmarchiv email.png. Bei allfälliger Veröffentlichung hier oder via Twitter werden wir selbstverständlich die Urheberrechte wahren.

Bitte bringen Sie sich nicht in Gefahr, behindern Sie nicht die Arbeit von Blaulichtorganisationen und respektieren Sie die Privatsphäre von anderen Personen.

19210525 01 Flood Sondertal AR: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Schweizer Sturmarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 13: Zeile 13:
 
|-
 
|-
 
! scope="row" style="text-align:left" | Location
 
! scope="row" style="text-align:left" | Location
| align = "left" | Sondertal (AR)   
+
| align = "left" | Sondertal (AR), Hundwiler Höhe (AR)   
 
|-
 
|-
 
! scope="row" style="text-align:left" | Time / Duration
 
! scope="row" style="text-align:left" | Time / Duration
Zeile 45: Zeile 45:
 
Zugrichtung von Südwesten nach Nordosten. Gewitterzuglänge 40km.<br/><br/>
 
Zugrichtung von Südwesten nach Nordosten. Gewitterzuglänge 40km.<br/><br/>
  
Zeitungsnotiz:<br/>
+
Zeitungsnotiz Hundwil:<br/>
'''''Ein schweres Gewitter mit Wolkenbruch und Hagelschlag ging am 22. Mai 1921 nachmittags über die Gegend von Thun bis Hürnibach nieder.<br/>
+
'''''Am 25. Mai 1921 nachmittags zwischen 15.00 und 16.00 Uhr entlud sich über Hundwiler Höhe, vorderer Buchberg, Sonderthal, Högg und gegen den Kübel ein gewaltiges Gewitter mit wolkenbruchartigem Regen.<br/>
'''''Bei Hofstetten wurde die Linie der rechtsufrigen Thunerseebahn überschwemmt und der Verkehr für einige Zeit unterbrochen.<br/>
+
'''''Erdschlipfe vom vordern Buchberg gegen das Sonderthal und die plötzlich entstehenden Sturzbäche bahnten ihre Wege durch Wiesen und über die Landstrasse, Kies, Steine, Holz und Laub  ablagernd.<br/>
'''''Stellenweise schwerer Hagelschaden an den Kulturen.'''''<br/><br/>
+
'''''Das kaum sichtbare Sonderbächlein tobte wie ein breiter Fluss durchs Sondertal.'''''<br/><br/>
  
 
Charakteristische Gewitterzüge am 25. Mai 1921<br/>   
 
Charakteristische Gewitterzüge am 25. Mai 1921<br/>   

Aktuelle Version vom 24. Juli 2018, 17:30 Uhr

Quick Facts

Type of Event Flash Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Sondertal (AR), Hundwiler Höhe (AR)
Time / Duration 15:00-16:00 local time
Date 25.05.1921
Magnitude / Dimension >50mm of rain in 1 hour
Damage Flooded streets and maedows
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical reports
Remarks -


Ereignis

Gewitterzug (g) vom Hochhamm und Schwarzenberg zur Rheinmündung ziehend.
Zugrichtung von Südwesten nach Nordosten. Gewitterzuglänge 40km.

Zeitungsnotiz Hundwil:
Am 25. Mai 1921 nachmittags zwischen 15.00 und 16.00 Uhr entlud sich über Hundwiler Höhe, vorderer Buchberg, Sonderthal, Högg und gegen den Kübel ein gewaltiges Gewitter mit wolkenbruchartigem Regen.
Erdschlipfe vom vordern Buchberg gegen das Sonderthal und die plötzlich entstehenden Sturzbäche bahnten ihre Wege durch Wiesen und über die Landstrasse, Kies, Steine, Holz und Laub ablagernd.
Das kaum sichtbare Sonderbächlein tobte wie ein breiter Fluss durchs Sondertal.

Charakteristische Gewitterzüge am 25. Mai 1921
19210525 01 Flood Sondertal AR Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Gebrüder Frey & Kratz, Zürich

Messwerte (Regenmengen)

-

Betroffene Gewässer

-

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1921

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 24.07.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review