19300602 01 Flood Choindez JU

Aus Schweizer Sturmarchiv
Version vom 17. April 2019, 10:28 Uhr von Kaiko (Diskussion | Beiträge) (Quick Facts)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flash Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Neuenburg (NE), Choindez (JU), Soyhières (JU), Courroux (JU), Courcelon (JU), Courrendlin (JU), Le Pichoux (JU), Val Terbi (JU)
Time / Duration 17.00-18.00 local time
Date 02.06.1930
Magnitude / Dimension >30mm of rain in 1 hour
Damage Flooded streets and maedows
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical reports
Remarks -


Ereignis

A Soyhières, Courroux, Courcelon, Courrendlin, Choindez, au Pichoux dégâts considérables causes par l'eau. Choindez 17.45 Uhr SW-NE (38mm) sehr grosser Land und Kulturschaden.


2. Juni 1930: Das Rebgelände am Bielersee wurde durch ein gewaltiges Unwetter verwüstet. Von den Rebbergen wurde Erde auf die Strasse und in den See hinausgeschwemmt.
Quelle: Bernerchronik: vom 1. November 1929 bis 31. Oktober 1930


Charakteristische Gewitterzüge am 2. Juni 1930
19300602 01 Flood Choindez JU Hailcard.jpg
19300602 01 Flood Choindez JU Card.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Gebrüder Frey & Kratz, Zürich

Messdaten

Choindez: 38mm
Saignelégier: 36mm
Neuenburg: 32mm

Betroffene Gewässer

-

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1930

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 23.03.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review