19301129 01 Flood Tessin TI

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Gotthard, Tessin, Obergoms
Time / Duration 24 hours
Date 28./ 29.11.1930
Magnitude / Dimension >150mm of rain in 24 hours
Damage -
Fatalities -
Injuries -
Report Source chronicles, general archive
Remarks -

Ereignis

Der 28. November ist ausgezeichnet durch eine auffallend kräftige Überregnung des Oberwallis, insbesondere seiner südlichen Talseite, des oberen Reußtals und der westlichen Teile des Tessins.
Diese Niederschläge, fielen in den Nachmittagsstunden.
Der 29. November brachte dann dem Tessin noch ausgiebigere Niederschlagsmengen, aber auch im Quellgebiet der Rhone, der Aare, der Reuß und des Rheins, wurden noch sehr bedeutende Beträge gemessen.
Die allgemeinen meteorologischen Verhältnisse waren recht eigenartige.

Es lag eine ausgesprochene Föhnsituation vor, verursacht durch ein Zyklonensystem (Druckminimum zirka 747 mm) über Frankreich und Spanien.
Während einer Föhnlage herrscht im Tessin am Boden in der Regel Windstille, die Südströmung wird erst in der Höhe angetroffen. Dies war auch diesmal bis zu dem Moment der Fall, wo die Depression sich aufzufüllen begann.
Dies geschah im Laufe des 29., sodaß sich am 30. über Zentraleuropa bereits wieder ein Hoch aufgebaut hatte (Zentrum von zirka 770 mm über der Schweiz).
Am Morgen des 29. notierten die Tessinerstationen kräftige südliche Winde und auffallend hohe Temperaturen.
Die Südströmung hatte somit den Boden erreicht und die starken Niederschläge, die in Lugano um 11.30 h begannen, erklären sich durch das rasche Aufsteigen der Luft an der Südabdachung der Alpen.
Quelle: M. Grütter

Messdaten

Übersicht Regenmengen >70mm vom 28. oder 29.11.1930

19301129 01 Flood Suedschweiz prtsc.jpg
© Kai Kobler >> Link zu interaktiver Karte

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1930

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 03.03.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review