19310311 01 Snow Mittelland

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Heavy Snowfall
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Mittelland
Time / Duration Long time event
Date 08.-11.03.1931
Magnitude

96cm of fresh snow fell in Bern
58cm of fresh snow fell in Zürich
50cm of fresh snow fell in Lausanne

Damage / Impact -
Fatalities -
Injuries -
Report Source Newspaper reports, weather data
Remarks -

Ereignis

Die kurze Periode intensiven Niederschlags zu Anfang des Monats März 1931 ist dadurch besonders bemerkenswert, dass in ihr, infolge der herrschenden tiefen Temperaturen,
auch in den Niederungen Schneehöhen von über 50cm entstanden sind!

Durch den übermässigen Schneefall wurden durch die ganze letzte Woche beständig 5'000 Mann mit Wegschaffen von Schnee auf den Strassen beschäftigt.
Seit 50 Jahren soll es in Bern nicht mehr so viel Schnee gehabt haben. Seine Höhe betrug 96.1cm.
Quelle: Berner Chronik 1931

Einer der ersten fotografisch festgehaltenen Zürcher Märzenwinter ereignete sich zwischen dem 9. und dem 12. März 1931 mit Temperaturen um 4 Grad unter null.
72 Stunden hatte es ununterbrochen geschneit. Das Strassenbild der Stadt beherrschten meterhohe Schneehaufen und Schneewände, denen man mühsam mit Pferdefuhrwerken und Räumautos zu Leibe zu rücken versuchte.
Mancher fühlte sich angesichts der Schneemassen an Sibirien erinnert. Dieser Wintereinbruch, konstatierte die NZZ verdattert, war ein "absurdes Vorkommnis".

Du 8 au 11 mars il neige à Lausanne "non stop" pendant près de 72 heures!
Une neige fine, mais qui en s'accumulant grâce aux très basse températures avoisine les 50 cm à la station du Champ-de-l'Air.


19310311 01 Snow Mittelland Sammlung Hans-Ulrich Suter.jpg
© Hans Ulrich Suter

19310311 01 Snow Mittelland .JPG
© Kunstmuseum Neuenburg

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1931

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 02.03.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review