19390521 01 Flood Teufen AR

Aus Schweizer Sturmarchiv
Version vom 15. April 2019, 12:01 Uhr von Kaiko (Diskussion | Beiträge) (Ereignis)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Teufen (AR), Degersheim (SG), Peterzell (SG)
Time / Duration 24 hours
Date 21.05.1939
Magnitude / Dimension >90mm of rain in 24 hours
Damage -
Fatalities -
Injuries -
Report Source chronicles, general archive
Remarks -

Ereignis

Am 21. Mai 1939 erzeugte eine Depression über der Adria ein orographisch verstärktes Aufgleitregengebiet.
Dabei wurde der Kanton Appenzell, das Toggenburg, das Quellgebiet der Glatt und das Entlebuch mit mehr als 40 mm überregnet. In Teufen wurde ein Maximum von 94 mm erreicht.
Das Ansteigen der Flüsse im genannten Gebiet führte da und dort zu Ueberschwemmungen, so u.a. bei Andelfingen, in der Gegend des Greifensees, bei Affoltern (am Albis) und be Grellingen (Birs).
Im Toggenburg kam es zu Verschüttungen.
Quelle: M. Grütter


21. Mai 1939: Thur und Sitter führen Hochwasser. die Thur erreicht von Weinfelden bis Andelfingen Pegelstände von vier bis acht Metern.
22. Mai 1939: Das abziehende Hochwasser reisst einen Teil des Thurwehrs bei Weinfelden weg.
Quelle: Thurgauer Chronik

Messdaten

Teufen: 94mm
Degersheim: 87mm
Peterzell: 76mm
Befang b.Hundwil: 75mm
Schwäbrig: 74mm
Bauma: 57mm

Betroffene Gewässer

Thur, Sitter, Töss, Glatt

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1939

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 14.04.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review