19480619 01 Flood Tessin TI

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Südtessin
Time / Duration 24 hours
Date 19.06.1948
Magnitude / Dimension >150mm of rain in 24 hours
Damage -
Fatalities -
Injuries -
Report Source chronicles, general archive
Remarks -

Ereignis

Am 19. Juni 1948 sind in ganz Graubünden und im größten Teil des Tessins Niederschläge von mehr als 60mm gemessen worden.
Maximale Beträge in der Umgebung der Stationen Seewis (115mm), Arosa (105mm), Platta (96mm), Splügen (109m).
Im Tessin wurden noch höhere Beträge erreicht (Biasca 176mm, Locarno-Monti 154mm).
Dagegen hat das Quellgebiet der Maggia meist weniger als 50mm, das Sottoceneri weniger als 30mm erhalten.

Diese Niederschläge knüpfen sich an die Passage eines Tiefdruckausläufers, der sich am 19. Juni (7 h) von Skandinavien südwestwärts nach England erstreckt
und auch auf der Höhenkarte (500 mbar) in der gleichen Gegend erscheint.
Über den Alpen, die schon vom Vortag her eine Kaltluftgrenze bilden, ist die Höhenströmung West-südwest.
Bis zum Nachtag (20.) entwickelt sich ein Tiefdruckgebiet über Osteuropa und ein Teiltief über Norditalien,
während die kalte Rückseiteluft über West- und Mitteleuropa südwärts fließt, in besonders kräftigem Strom über England und Frankreich.
Eine Kaltluftstaffel erreichte die Alpen am Morgen des 19. und verursachte bis zum Nachtag auf den meisten Schweizer Stationen einen Temperaturfall von zirka 5 Grad.
In Zürich dauerten die Niederschläge ziemlich anhaltend von 7 1/2 h bis 21 1/2 h.
Die Winddrehung nach Nordwest erfolgte auf dem Säntis um 13 1/2 h. Auch die Bündner Stationen zeigen sie deutlich.
Das Mächtigerwerden der vor den Alpen liegenden Kaltluftmassen wird belegt durch eine Temperaturstufe auf dem Jungfraujoch um 18 1/2h,
hier die erste seit einigen Tagen. Auf dem Theodulpaß zeigt sich um 20h eine ähnliche Stufe.
Der Übertritt der Kaltluft über die Alpen löste im Tessin, vereinzelt auch in Graubünden, Gewitterstörungen aus.
Quelle: M. Grütter

Messdaten

Übersicht Regenmengen >70mm vom 19.06.1948

19480619 01 Flood Suedschweiz prtsc.jpg
© Kai Kobler >> Link zu interaktiver Karte

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1948

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 18.10.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review