19480809 01 Flood Tessin TI

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Südtessin
Time / Duration 24 hours
Date 09.08.1948
Magnitude / Dimension >150mm of rain in 24 hours
Damage -
Fatalities -
Injuries -
Report Source chronicles, general archive
Remarks -

Ereignis

Am 9. August 1948 erscheint das Hauptniederschlagsgebiet südostwärts verlagert.
Jetzt liegt das Maximum über Lugano (173mm). Die Hauptmenge der Niederschläge vom 9. ist in der Nacht vom 9. zum 10. gefallen.
Sie waren vielerorts von Gewitterstörungen begleitet. In dieser Nacht zeigen nun auch die Hochstationen sowie diejenigen des Alpensüdhangs eine deutliche Abkühlung.
Um 18h abends registrierte der Säntisanemograph ein rasches Abflauen des bisher meist aus WSW, später aus SSW wehenden Windes und eine Windrehung nach Nord,
später leichte Windzunahme aus (NNE) um 6h des 10.
Diese Drehung setzt sich nun auch auf den Stationen des Alpensüdhangs durch. Jungfraujoch und Weißfluhjoch hatten am 9. bis zum Abend noch Südwind.
Möglicherweise zog am 9. eine Wellenstörung der Front über das Alpengebiet hinweg.
Durch die Höhenwetterkarte (500 mbar), die im Wesentlichen eine Isohypsenrichtung aus WSW anzeigt, werden die Einzelheiten der Strömung über dem Alpenkamm leider nicht erfaßt.
Auf der Alpennordseite waren die Niederschlagsmengen an beiden Tagen unbedeutend.
Quelle: M. Grütter

Messdaten

Übersicht Regenmengen >70mm vom 09.08.1948

19480809 01 Flood Suedschweiz prtsc.jpg
© Kai Kobler >> Link zu interaktiver Karte

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1948

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 13.10.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review