Tornado vom 26.06.2020 in Hohenrain (LU)

Eine erste Auswertung der Schäden vor Ort durch Mitglieder der Tornado Taskforce Schweiz (kurz TTS) hat ergeben, dass der Tornado von Hohenrain eine knapp 2 km lange von NW nach SO gerichtete Schneise zog und dabei Sachschäden verursachte, welche mindestens der Stärke F1 nach Fujita zuzuordnen sind. Es grenzt an ein Wunder, dass nach weder Mensch noch Tier zu Schaden kam. Eine detaillierte Dokumentation und Schadensanalyse folgen hier in den kommenden Tagen. In diesem Zusammenhang nehmen wir weiterhin gerne Informationen und Bildmaterial aus der Bevölkerung über unsere Kontaktadresse Sturmarchiv email.png entgegen.

19820816 01 suspected Tornado Ponte Tresa TI

Aus Schweizer Sturmarchiv
Version vom 8. Dezember 2015, 21:40 Uhr von Kaiko (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

Quick Facts

Type of Event Tornado
Verification State QC0+
ESWD Not reported
Location Near Ponte Tresa (TI)
Time / Duration Time: unknown
Date 16.08.1982
Magnitude The caused damage points to a maximum intensity of T4 (F2) on the TORRO (Fujita) Scale, which stands for wind speeds between 185–220 km/h
Damage hundreds of uprooted trees
Fatalities -
Injuries -
Report Source Report in a newspaper
Remarks -


Einleitung

Gemäss dem Tagesanzeiger vom 18.08.1982 wurden im unteren Malcantone, besonders in der Gegend um Ponte Tresa, durch ein Gewitter mit "Wirbelsturm" Hunderte von Bäumen entwurzelt.

Geschätzte Intensität: F2 (T4)

Bilder

keine bekannt

Interna

SSWD Main Editor Severestorms Last Edit 06.10.2015 Last Review - Documentation State Draft