19970724 01 Sturzflut Langnau BE

Aus Schweizer Sturmarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quick Facts

Type of Event Flash Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Langnau im Emmental (BE)
Time / Duration Approx. 14.00 - 15.00 UTC
Date 24.07.1997
Magnitude / Dimension >70mm of rain
Damage Flooded streets and maedows
Fatalities -
Injuries -
Report Source Historical reports
Remarks -

Ereignis

Intensive Gewitter verursachten am 24. Juli 1997 das bisher schwerste Ereignis.
Stark betroffen wurde das Emmental, leichter die Kantone Luzern, Appenzell Inner- und Ausserrhoden, Freiburg (Greyerzerkand) sowie die Waadt.
Im Entlebuch LU hatte eine Bäuerin Glück im Unglück. Ihr Mann konnte sie sofort und nahezu unverletzt aus den Fluten ziehen.
In Langnau i. E. und den umliegenden Dörfern wurden rund 500 Gebäude durch Schlammströme in Mitleidenschaft gezogen, eines gar zerstört.

Laut der Schweizerischen Meteorologischen Anstalt SMA fielen in Langnau im Emmental am 24. Juli von 7 bis 19 Uhr 87.5mm Niederschlag, bis 7 Uhr des nachfolgenden Tages gar 103.3mm.
Nach einheimischen Beobachtern dauerte das Unwetter nicht einmal eine Stunde.
Demnach dürfte also das meiste der Regenmenge von 87.5mm in einer knappen Stunde gefallen sein, was einem weit über 100jährlichen Ereignis entsprechen würde.

Zeitungsartikel

19970724 01 Sturzflut Langnau BE TT 26.07.1997.jpg
Quelle: Thuner Tagblatt, 26. Juli 1997

Videos

Unwetter Langnau im Emmental Schweiz Aktuell, SRF Archiv

Bilder

-

Betroffene Gewässer

-

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1997

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 12.03.2022 Last Review - Documentation State Ready for Review