Der Sommer 2021 in der Schweiz war geprägt von Unwettern: Hagel, schwere Gewitterfallböen, Starkniederschläge, Sturzfluten, Hochwasser, Erdrutsche, etc.

Zur Analyse und Dokumentation dieser Ereignisse sind wir auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sollten Sie aussagekräftige Fotos oder Videos gemacht haben, entweder von den Unwettern selbst oder von den Folgen, dann senden Sie eine Email an folgende Adresse: Sturmarchiv email.png. Bei allfälliger Veröffentlichung hier oder via Twitter werden wir selbstverständlich die Urheberrechte wahren.

Bitte bringen Sie sich nicht in Gefahr, behindern Sie nicht die Arbeit von Blaulichtorganisationen und respektieren Sie die Privatsphäre von anderen Personen.

19991226 05 Wasserteufelverdacht Zürichsee

Aus Schweizer Sturmarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

Gemäss einer Meldung im Sturmforum Schweiz:

"Ich weiss per Zufall von einem Verdachtsfall auf dem Zürichsee. Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir hat mir mal davon berichtet. Sie hat erzählt, dass sie und ihr Freund damals am Vormittag auf dem Zürichsee von Uetikon aus Wasserhosen gesehen hätten. Sie ist Biologin und hat sich auch schon mit Wetterphänomenen beschäftigt, deshalb glaube ich schon, dass sie weiss, wie eine Wasserhose aussieht. Leider kann ich dir sonst keine weiteren Informationen mehr geben."
Quelle: http://www.sturmforum.ch/viewtopic.php?f=2&t=4705

Aufgrund der damaligen Wettersituation (Sturm Lothar) ist es wahrscheinlich, dass es sich beim beobachteten Phänomen um sogenannte Wasserteufel (Kleintromben) gehandelt hat. Selbiges Phänomen wurde übrigens auch auf dem Thuner- und dem Vierwaldstättersee beobachtet.