Der Sommer 2021 in der Schweiz war geprägt von Unwettern: Hagel, schwere Gewitterfallböen, Starkniederschläge, Sturzfluten, Hochwasser, Erdrutsche, etc.

Zur Analyse und Dokumentation dieser Ereignisse sind wir auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sollten Sie aussagekräftige Fotos oder Videos gemacht haben, entweder von den Unwettern selbst oder von den Folgen, dann senden Sie eine Email an folgende Adresse: Sturmarchiv email.png. Bei allfälliger Veröffentlichung hier oder via Twitter werden wir selbstverständlich die Urheberrechte wahren.

Bitte bringen Sie sich nicht in Gefahr, behindern Sie nicht die Arbeit von Blaulichtorganisationen und respektieren Sie die Privatsphäre von anderen Personen.

20020322 01 suspected Tornado Wohlen AG

Aus Schweizer Sturmarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

Tobias Ferrari, Betreiber der Wetterstation Wohlen, machte am Abend des 22. März 2002 auf seinem Heimweg folgende Beobachtung:


Augenzeugenbericht von Tobias Ferrari

Ich hatte heute folgendes Erlebnis.


UMGEBUNG:
Bin um ca. 20:45 Uhr vom Bahnhof nach Hause gelaufen. Auf einer Strecke mit Kurven sind 3 Strassenlaternen mit vielen Bäumen rundherum.


GESCHEHNIS:
Plötzlich, in der Mitte dieses Weges, ich stehe grade unter der Mittleren Strassenlaterne, helle Blitze vor und hinter mir. Ein Knall! ... Nein, kein Gewitter! Die Strassenlaternen vor und hinter mir leuchten nicht mehr, stockfinster... die Mittlere brennt noch. Ich gehe vorsichtig weiter... Plötzlich eine kräftige Windböe, komische Geräusche, tönt fast nach "saugen". Die Blätter, die vom nahegelegenen Wald noch am Boden liegen, "heben" ca. 15 cm ab. mehr kann ich leider nicht sehen, es ist stockfinster zudem stehe ich unter der noch leuchtenden Strassenlaterne. Dazu ein mulmig tönendes rumoren. Gleichzeitig sehe ich die ersten Häuser vom Dorf. Die Lichter flackern komisch...

"Himmels Willen, ein Tornado", schiesst es mir durch den Kopf!! Ich renne nach Hause, es sind "nur" noch ca 200 Meter...

Dort angekommen, einsame Ruhe, kein Wind, kein sonstiges Geräusch... schnell in die Wohnung.

Von dort ins Dachzimmer, zum Dachfenster. Blick gegen Himmel Richtung Ost-Nordost. Komische Beobachtung am Himmel. Kräftiges "flackern" am Himmel, dazu rotationsartige Bewegung der Wolken.

"Oh Gott, doch ein Tornado", geht es mir durch den Kopf... Dann drehe ich mich zur anderen Seite (West) und sehe, dass die beiden Strassenlaternen nun auch wieder leuchten!!!!

Da schiesst mir die Filmszene von "Twister" bei der Tankstelle durch den Kopf, als plötzlich der Fernseher im Zahlhäuschen rauschte und ausfiel, kurz danach kam ja der Tornado. Klar, ist Film, aber irgendwie scheint es mir, dass diese so auf die Strassenlaternen gewirkt haben könnte!

Haben Sie mir eine plausible Erklärung für das Erlebte?? War es wirklich ein Tornado, der den Boden evt. nicht erreicht hatte? Schadenmeldungen liegen mir bis jetzt jedenfalls keine vor. Kurz danach, ca. 21:05 Uhr, regnete es für ca. 30 Minuten in Strömen... >>



Radaranimation: anim_20020322.gif

Meldung im Sturmforum: http://www.sturmforum.ch/showthread.php?id=246

Artikel im Wohler Anzeiger: http://www.wetterstation-wohlen.ch/spezial/presseberichte/bilder/tornado_28.03.2002.jpg


Aufgrund des Augenzeugenberichts und der bisherigen Recherchen (u.a. Interpretation des Radarscans) besteht die Möglichkeit, dass an jenem Abend entweder ein tiefgreifender Funnel oder ein unterkritischer Tornado (F-1, F-2) über Wohlen zog. Über Schäden oder weitere Augenzeugen gibt es bis dato keine weiteren Erkenntnisse.