20050629 01 Downburstverdacht Bretzwil

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

Am 29. Juni 2005 entstand eine Superzelle um 16:30 Uhr NW von La Chaux-De-Fonds:
20050701_180015.gif

Sie zog danach Richtung ONO und überquerte um 17:00 Uhr die Schweizer Grenze.
Etwa zur gleichen Zeit kam es zu einer signifikanten Verstärkung der Zelle an ihrem Südost Rand, was auf einen neuen Updraft hindeutet.

Die Zelle erreichte Bretzwil (mit schwarzem Kreuz markiert) zwischen 17:50 und 18:00 Uhr.
20050701_180137.gif

In den CAPPI's ist ein starkes Maximum der Doppler Geschwindigkeit zu erkennen, welches auf das Radar gerichtet ist, allerdings kein eindeutiges Maximum welches vom Radar weg zeigt. Dies könnte daran liegen dass die Zelle direkt aus 270° auf das Radar zuzog und ihre Zuggeschwindigkeit relativ hoch war.

Die Reflektivitäten des ETH Radars lassen vermuten, dass es eine Superzelle vom Typ HP (High-Precipitation) war.

Reflektivität in 5km Höhe:
20050701_180551.gif
Doppler Geschwindigkeit:
20050701_180520.gif

Auswertung der ETH Radarbilder:
http://62.202.7.134/hpbo/ethdr_search.aspx?date=20050629


Schadensbilder aus Bretzwil (BL):

20050703_190705.jpg
20050703_190723.jpg
20050703_190810.jpg
20050703_190832.jpg
20050703_191809.jpg
20050703_191826.jpg
20050703_191906.jpg
20050703_191931.jpg
20050703_191956.jpg
20050703_192015.jpg
20050703_192037.jpg
=> Alle Bilder unterliegen dem Copyright von Norman (Darkmoon, Muttenz)

Meldung und Diskussion im Sturmforum Schweiz: http://www.sturmforum.ch/showthread.php?id=2925&eintrag=207

Fazit: Viele Anzeichen sprechen für einen Microburst. Ein Tornado ist nach heutigen Erkenntnissen (insbesondere aufgrund einer Zeugenaussage) dennoch nicht ganz auszuschliessen.