Der Sommer 2021 in der Schweiz war geprägt von Unwettern: Hagel, schwere Gewitterfallböen, Starkniederschläge, Sturzfluten, Hochwasser, Erdrutsche, etc.

Zur Analyse und Dokumentation dieser Ereignisse sind wir auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sollten Sie aussagekräftige Fotos oder Videos gemacht haben, entweder von den Unwettern selbst oder von den Folgen, dann senden Sie eine Email an folgende Adresse: Sturmarchiv email.png. Bei allfälliger Veröffentlichung hier oder via Twitter werden wir selbstverständlich die Urheberrechte wahren.

Bitte bringen Sie sich nicht in Gefahr, behindern Sie nicht die Arbeit von Blaulichtorganisationen und respektieren Sie die Privatsphäre von anderen Personen.

20050821 01 Tornado Pfyn TG

Aus Schweizer Sturmarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

Dieser Tornado stellt in der Geschichte der Schweizer Tornadoforschung aus zwei Gründen ein einzigartiges Ereignis dar. Erstens zog er nicht wie üblich von Südwest nach Nordost, sondern entgegengesetzt (aufgrund der Zugrichtung der Mesozyklone aber logisch) von Nordost nach Südwest. Und zweitens zählt die Schadensschneise von drei Kilometern zu den längsten, welche je im Schweizer Mittelland registriert wurden.

Diskussion im Schweizer Sturmforum:
http://www.sturmforum.ch/showthread.php?id=3132

Eine detaillierte Analyse zu diesem aussergewöhnlichen Tornadoereignis wurde von Michael Graf erstellt:
http://www.extremwetter.ch/gewitter24.htm