20070319 01 Starkschneefälle Alpennordseite

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

Ab dem 19.03. wurde Mitteleuropa von einem markanten Kälteeinbruch heimgesucht. Graupelgewitter (anfangs) und Starkschneefälle (später) prägten das Wettergeschehen einer ganzen Woche. Am 19. und 20.03. fielen insbesondere an den zentralen und östlichen Voralpen (inkl. angrenzendes Flachland) teils ergiebige Neuschneemengen (bis 70cm innert 24 Stunden). Nach einer vorübergehenden Beruhigung legten die Starkschneefälle dann am Morgen des 23.03. wieder zu (diesmal mit noch höherer Intensität) und sorgten besonders im zentralen und östlichen Mittelland (Kantone Bern, Aargau, Luzern, Zürich, Thurgau) für chaotische Strassen- und Schienenverhältnisse. Der nasse Schnee führte vielerorts zu Schneebruch und Nassschneelawinen.

http://www.sturmforum.ch/showthread.php?id=4790
http://www.sturmforum.ch/showthread.php?id=4807
http://www.meteoschweiz.ch/web/de/wetter/wetterereignisse/starker_spaetschneefall.html
http://www.meteoschweiz.ch/web/de/wetter/wetterereignisse/Winterrueckfall.html
http://www.sf.tv/sfmeteo/diverses_archiv_abfrag.php?datum=2007-03-20
http://www.20min.ch/news/zuerich/story/15741227
http://www.sturmforum.ch/viewtopic.php?t=4815

Weitere Analysen folgen...