20070604 01 Sturzflut Schaffhausen

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite befindet sich im Aufbau!


NZZ-Bericht zum Schaffhausen-Unwetter:

4. Juni 2007, 22:05, NZZ Online

Stromausfall nach Unwetter in Schaffhausen

Nach einem heftigen Unwetter mit starken Niederschlägen ist am Montagabend im Kanton Schaffhausen während 20 Minuten der Strom ausgefallen. Für die Feuerwehr wurde wegen vieler überfluteter Keller Grossalarm ausgelöst.

(sda) Ein heftiges Gewitter mit sehr starken Niederschlägen ist am Montagabend über die Region Schaffhausen gezogen. Zwei Mal schlug der Blitz in Gebäude ein. 20 Minuten lang kam es in grossen Teilen Schaffhausens zum totalen Stromausfall. Möglicherweise war der Stromausfall eine Folge des Blitzschlags - die genaue Ursache war am Montagabend noch nicht bekannt. Um 18.45 Uhr waren bei der Notrufzentrale der Schaffhauser Polizei erste Schadenmeldungen aus der Region Rüdlingen/Buchberg eingegangen.

In der Stadt Schaffhausen kam es in den Quartieren Gruben, Alpenblick, Emmersberg, Breite, Altstadt, Geissberg, Birch von 19.10 bis 19.30 Uhr zu einem totalen Stromausfall. Ebenfalls ohne Strom waren in diesem Zeitraum Teile von Neuhausen am Rheinfall und von Uhwiesen. Gegen 20 Uhr war die Lage strommässig wieder stabil.


250 Alarme in 2 Minuten
Neben dem Ausfall vieler Geräte am Stromnetz wurden auch die Telefonverbindungen - unter anderen auch die Notrufnummern 117 und 118 zur Polizeizentrale - unterbrochen. Innerhalb von 2 Minuten gingen bei der Notrufzentrale der Polizei 250 Alarme von Brandmelde- und Einbruchanlagen über das unabhängige Alarmnet ein.

Praktisch sämtliche Lichtsignalanlagen auf dem Gebiet der Stadt Schaffhausen fielen gleichzeitig aus. Die ausserordentlich heftigen Niederschläge überfluteten Keller und Strassenabschnitte. Für die Feuerwehr wurde Grossalarm ausgelöst. Im Einsatz waren die Feuerwehren der Stadt Schaffhausen, von Neuhausen am Rheinfall, Stein am Rhein, Schleitheim, Beringen und Gächlingen sowie die Betriebsfeuerwehr Cilag. Sie bekämpften Wassereinbrüche, entfernten umgestürzte Bäume und Gegenstände auf den Fahrbahnen.


Blitz schlug in Wohnhäuser ein
In Gächlingen und in Schaffhausen schlug der Blitz in Wohnhäuser ein. Glücklicherweise kam es in beiden Fällen nicht zu einem Brand. Nach vorläufigen Erkenntnissen wurden keine Personen verletzt. Es kam auch zu keinen Verkehrsunfällen. Die Ermittlung der Schäden und die Ursache des Stromausfalles sind eingeleitet worden.

Bereits vor dem Stromausfall hatte die Schaffhauser Polizei die Notrufzentrale alarmmässig verstärkt. So standen zur kritischen Zeit bis zu zehn Disponenten und Techniker im Einsatz.


Quelle: http://www.nzz.ch/2007/06/04/vm/newzzF2JD7A3M-12.html


Gewitterdiskussion und Meldungen im Schweizer Sturmforum:
http://www.sturmforum.ch/showthread.php?id=4982


Regenmengen vom 4. Juni 2007:
http://www.kaikowetter.ch/Statistik/2007/Regenmengen_07/2007_06_04_rain.html