Tornado vom 26.06.2020 in Hohenrain (LU)

Eine erste Auswertung der Schäden vor Ort durch Mitglieder der Tornado Taskforce Schweiz (kurz TTS) hat ergeben, dass der Tornado von Hohenrain eine knapp 2 km lange von NW nach SO gerichtete Schneise zog und dabei Sachschäden verursachte, welche mindestens der Stärke F1 nach Fujita zuzuordnen sind. Es grenzt an ein Wunder, dass nach weder Mensch noch Tier zu Schaden kam. Eine detaillierte Dokumentation und Schadensanalyse folgen hier in den kommenden Tagen. In diesem Zusammenhang nehmen wir weiterhin gerne Informationen und Bildmaterial aus der Bevölkerung über unsere Kontaktadresse Sturmarchiv email.png entgegen.

20090426 02 Verdacht Wasserteufel Lauerzersee

Aus Schweizer Sturmarchiv
Version vom 16. März 2019, 12:57 Uhr von Kaiko (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird laufend ergänzt!


Quick Facts

Type of Event Water Devil
Verification State QC0+
ESWD Not reported
Location Lake Lauerz (SZ)
Time / Duration Exact time unknown (during daytime hours)
Date 26.04.2009
Magnitude / Dimension -
Damage Airborn boat (onshore) damages other six boats
Fatalities -
Injuries -
Report Source Report on a website
Remarks -


Zitat: "...Eine Windhose habe ein Boot auf dem Parkplatz vor der Badi in die Höhe gehoben und dieses anschliessend auf sechs bereitstehende andere Boote geschmettert.
Dabei sei beachtlicher Sachschaden entstanden. Es sei nicht auszudenken gewesen, wenn Menschen in diesen Zwischenfall involviert worden wären..."
Quelle: Gasthaus Kreuz