20100712 04 Flood Muotathal SZ

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flash Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Muotathal (SZ), Ibergeregg (SZ), Illgau (SZ)
Time / Duration Approx. 16.30 - 17.30 UTC
Date 12.07.2010
Magnitude / Dimension > 70mm of rain in 1 hour
Damage Flooded streets and maedows, landslides
Fatalities -
Injuries -
Report Source Newspaper report, photos
Remarks -


Ereignis

Am späten Abend des 12. Juli 2010 entlud sich insbesondere im Raume Muotathal-Ibergeregg-Ybrig ein heftiges Gewitter, welches schwerpunktmässig in der Gemeinde Muotathal,
aber auch in den Gemeinden Schwyz, Illgau, Morschach und Unteriberg zu grossen Schäden und mit Geschiebe gefüllten Gerinnen und Geschiebesammlern führte.

Auslöser für das Hochwasserereignis vom 12. Juli 2010 war eine Gewitterzelle, welche sich hauptsächlich auf der nördlichen Talseite des Muotatals bis zur Ibergeregg erstreckte.
Zeitlich entlud sich diese vorerst im Raume Muotatal, während sie erst bedeutend später auch in der Region Ibergeregg zu Hochwasserabflüssen führte.

Während die Messstationen des Elektrizitätswerks des Bezirks Schwyz (EBS) auf der Glattalp und im Bisisthal maximale Stundenniederschläge von weniger als 40 mm verzeichneten,
wurden im Lipplisbüel bereits 47.9 mm, im Hinterthal 57.6 mm und im Wernisberg gar 74.5 mm gemessen.
Bei den Regenmessstationen (Totalisatoren) Rupperslaui (Muotathal) und Wannen (Ybrig) wurden am 12. Juli 2010 maximale Regenintensitäten von 150 mm/h resp. 60 mm/h
und mittlere Regenintensitäten über das Ereignis von 75 mm/h resp. 50 mm/h gemessen.
Die gemessenen Stundenwerte von 75 mm entsprechen einem Niederschlagesereignis mit einer Wiederkehrperiode von 100 bis 200 Jahren.
Das Gewitterereignis vom 12. Juli 2010 mit relativ kurzen, aber lokal sehr intensiven Niederschlägen führte vor allem bei den Seitenbächen mit kleineren Einzugsgebieten zu teilweise extremen Spitzenabflüssen.

Ausführlicher Bericht zum Ereignis:



Augenzeugenbericht:
Am Abend des nächsten Tages traf es dann Ried und Muotathal.
Weil ich anknen musste, war ich im Tal. Zuerst schüttete es wie aus Kübeln. Bald sahen wir durch die Regenschleier, dass der Teufbach wieder einmal seine Fracht auf unser Land "gespuckt" hatte.
Etwa 20 Minuten später donnerte die Starzlen daher. Sie füllte ihr ursprüngliches Bett mit Geschiebe und suchte sich dann ihren Weg über unsere Wiese.
Sie überquerte dann neben der Brücke die Bisisthalerstrasse. Schon bald jedoch riss sie die Strassenplatte weg und frass sich ein neues Bett, bis sie in die Muota mündete.
So etwas habe ich noch nie gesehen. Einerseits war es ein faszinierendes Schauspiel und kaum zu glauben; andererseits tat mir das Herz weh,
weil ich ganz genau wusste, dass die Starzlen wieder einmal einen Teil unserer Wiese mitnahm.

20100712 04 Flood Muotathal SZ pic.jpg
Quelle: Alpkäserei Wasserberg Muotathal

Bilder

20100712 04 Flood Muotathal SZ 01.jpg

20100712 04 Flood Muotathal SZ 02.jpg

Geschiebesammler Hofbach
20100712 04 Flood Muotathal SZ Hofbach.jpg

Murgangausdehnung im "Tristel"
20100712 04 Flood Muotathal SZ Tristel.jpg

Starzlen oberhalb Brücke Bisisthalerstrasse
20100712 04 Flood Muotathal SZ Starzlen.jpg
Bildquelle: Amt für Wasserbau Kanton Schwyz

Radarbilder

Nachfolgend eine Animation von Radar-Einzelbildern im 5 Minuten Intervall
über die gesamte Dauer des Ereignisses (18.15 Uhr bis 19.30 Uhr MESZ) - mit Markierung Muotathal
20100712 04 Flood Muotathal SZ anim.gif
© Meteoradar

20100712 04 Flood Muotathal SZ zoom01.gif
© Meteoradar / Quelle: Donnerradar (kostenpflichtig)

20100712 04 Flood Muotathal SZ loop02.gif

20100712 04 Flood Muotathal SZ loop01.gif
© Meteoradar

20100712 04 Flood Muotathal SZ animation.gif
© MeteoSchweiz

Messdaten

20100712 04 Flood Muotathal SZ kartedef.jpg
© Kai Kobler * Regenmengen vom 12. Juli 2010

An der privaten Wetterstation Muotathal wurde zwischen 18:30 und 19.30Uhr eine Stundensumme von 65mm Niederschlag gemessen
20100712 04 Flood Muotathal SZ meteoBase.jpg

20100712 04 Flood Muotathal SZ Joachim.png
© MeteoGroup

Betroffene Gewässer

Mettelbach, Bettbach, Teufbach, Starzlen, Muota

Videos

© 1940sand / Unwetter im Muotathal vom 12. Juli 2010


© Iwan Schrackmann


© Heuberg1


© EdwardGein1987




© Roland F


Weitere Videos Region Ibergeregg im Format WMV Christian Hunkeler, Sturmforum

Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
NOW: Unwetterphase 3. Tag: 12.07.2010

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 11.02.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review