20121027 01 Rekord Temperatursturz Alpen

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Cold Wave
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Switzerland (most extremely in the Alps)
Time / Duration Long time event
Date 27.-28.10.2012
Magnitude Moléson (1972 m) had a temperature drop of 31,2° C within one week (from 19,9° C Sun, 10/21/2012 to -11,0° C Sun, 10/28/2012)
Damage -
Fatalities -
Injuries -
Report Source Newspaper report, weather data, reports in a weather forum
Remarks -


Auszug aus dem Wetterblog von Meteoradar:

"Auffallend ist der Umstand, dass der extremste Temperatursturz in einer Höhe von rund 2000 m stattgefunden hat, weiter oben wie auch weiter unten waren die Extremwerte etwas geringer.

Man muss in den Klimatabellen sehr weit zurück blättern, um einen ähnlichen Temperatursturz in weniger als Wochenfrist zu finden: Ähnlich extrem war der Kaltlufteinbruch von Ende Januar bis Anfang Februar 1956 mit durchschnittlich 25 Grad Temperaturdifferenz, der sich allerdings nicht nur in höheren Lagen, sondern beispielsweise auch in Zürich und Basel bemerkbar machte."
Quelle: Rekord-Temperatursturz in den Alpen


Im Sturmforum Schweiz wurden zwei eindrückliche Panorama-Bilder gepostet, welche die Landschaft vor und nach dem Wintereinbruch zeigen:
20121027 01 Rekord Temperatursturz Alpen Roundshot01.jpg

20121027 01 Rekord Temperatursturz AlpenRoundshot02.jpg
Quelle: Roundshot

Während sich in den höheren Lagen die Temperaturen rasch einmal wieder den jahreszeitlich üblichen Werten annäherten, folgten in den mittleren und tiefen Lagen zwei, drei frostige Nächte: Tmin 29. / 30.10.2012

Wetterdienste/Blogs:

Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
Forecast: FCST: Wintereinbruch ab 26.10.2012?
Nowcast: NCST: Wintereinbruch ab 26.10.2012
Analyse: Nachbetrachtungen zum Flachland-Jahrhundt.-Oktoberschneefall


Newsmeldungen:

Interna

SSWD Main Editor Severestorms Last Edit 16.12.2013 Last Review 28.10.2016 Documentation State Ready for Review