20130728 07 Gust Beatenberg BE

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Microburst
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Hohwald-Beatenberg (BE)
Time / Duration 15.50 - 16.00 UTC
Date 28.07.2013
Path direction Southwest to Nordeast
Path length Length: 100 m
Magnitude / Dimension The caused damage points to a maximum intensity of T1 (F0) on the TORRO (Fujita) Scale, which stands for wind speeds between 88 and 116 km/h.
Damage some trees downed, roof damage
Fatalities -
Injuries -
Report Source Data from weather stations, reports in a weather forum, photos
Remarks -


Ereignis

Starke Sturmböen brachten am Wochenende gleich mehrere Bäume in Beatenberg zu Fall.
Dadurch wurden zwei Gebäude beim Skilift Hohwald beschädigt

Die Gewitterzelle kurz vor dem Ereignis über dem Thunersee
20130728 07 Gust Beatenberg BE Zelle.jpg
Quelle: unbekannt

Der Sturmschaden am Beatenberg ist schwierig zuzuordnen, da er nicht direkt dem Downburst der vorbeiziehenden Gewitterzelle zugeordnet werden kann.
Eine genaue Zeitangabe wann der Sturm auftrat wäre noch von Bedeutung.

Gemäss dem Zeitungsbericht ist der Sturm am späteren Sonntagnachmittag aufgezogen.
Dazu passt der Durchzug der Diemtigtaler Zelle in Richtung Hohgant.

Der Core der Zelle war mehr als 5km westlich vom Skilift Hohwald durchgezogen sowie auch westlich vom Niederhorn.
Die Wetterstation auf dem Niederhorn registrierte zwischen 17:55 und 18:00Uhr eine Windböe von 60km/h aus Nordwest.
Ein Downburst aus dieser Zelle wäre demnach beim Hohwald aus Richtung Nordwest zu erwarten.

Interessanterweise kamen die Sturmböen aber aus Südwest.
Es könnte sein, dass wir es hier mit einem starken Aufwind in die Zelle zu tun haben, welche den Schaden verursacht hat!

Knapp unterhalb des Skilifts Hohwald gibt es eine Webcam in Waldegg.
Vor dem Windereignis konnten folgende Bilder gespeichert werden:

Webcamanimation 17:45 bis 17:51 Uhr MESZ
20130728 07 Gust Beatenberg BE Animationwebcam.gif
© Webcam Waldegg Beatenberg

Augenzeugenberichte

Am späteren Sonntagnachmittag zogen heftige Sturmböen über den Mikrokosmos Jungfrau.
In Beatenberg waren die Winde so stark, dass in der Nähe des Skilifts Hohwald gleich mehrere Bäume eines Stocks entwurzelt wurden und auf umliegende Gebäude fielen.
Hans von Allmen, Betriebsleiter der Skilift Hohwald AG bestätigt auf Anfrage, dass das Gebäude der Skischule sowie das Skiliftgebäude betroffen sind.
Der Lift selber sei jedoch intakt. «Das Skiliftgebäude ist ein Elementbau», sagt von Allmen.
«Es ist durch die Naturgewalt ein Stück verschoben werden.»
Bei der Skischule hätten die umgestürzten Bäume zudem mehrere Eternitplatten auf dem Dach beschädigt.
Gemäss von Allmen sind die Reparaturarbeiten derzeit in vollem Gange.
Wie hoch die Kosten dafür sein werden, könne er noch nicht abschätzen.

Quelle: Jungfrau Zeitung, Magdalena Ostojic

Schäden

Schadenkarte Hohwald, erstellt anhand von Bildern und Medienberichten:
20130728 07 Gust Beatenberg BE karte.jpg

Wenn man die Karte des Geländes analysiert, sieht man auch den Taleinschnitt von Sundlauenen in Richtung Hohwald.
Mit Sicherheit spielt auch hier die Topografie und die Kanalisierung der Windböen eine entscheidende Rolle.
20130728 07 Gust Beatenberg BE karte1.jpg
Kartenquelle: Google / Bearbeitung: Kai Kobler

Fotos
20130728 07 Gust Beatenberg BE Fredy Joss 01.jpg

20130728 07 Gust Beatenberg BE Fredy Joss 02.jpg

20130728 07 Gust Beatenberg BE Fredy Joss 03.jpg
© Fredy Joss Jungfrau Zeitung

Radarbilder

Radaranimation
20130728 07 Gust Beatenberg BE Zoom.gif
© meteoradar (kostenpflichtiges Zoombild)

Es handelt sich hier um die südlichste Zelle eines Gewitterkomplexes.
Aus Vergleichen mit ähnlichen Systemen treten meist an diesen Stellen schadbringene Windereignisse auf.
Anbei noch das von mir bearbeitete Radarbild um 18:00Uhr
20130728 07 Gust Beatenberg BE Analyse.jpg
© meteoradar

Messdaten

Die Wetterstation auf dem Niederhorn registrierte zwischen 17:55 und 18:00Uhr eine maximale Windböe von 60km/h aus Nordwest. Wetterstation

Videos

keine bekannt

Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 28.03.2016 Last Review - Documentation State Ready for Review