20130806 03 Gust Zentralschweiz

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Macroburst (MCS)
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Stans (NW), Oberdorf (NW), Arth (SZ), Walchwil (ZG), Zug (ZG), Menzingen (ZG), Wädenswil (ZH), Horgen (ZH), Hombrechtikon (ZH), Oetwil am See (ZH), Grüningen (ZH), Mönchaltdorf (ZH), Uster (ZH), Rüti (ZH), ...
Time / Duration 16.00 - 18.00 UTC
Date 06.08.2013
Path direction Southwest to Nordeast
Path length Length: 100km , width: 15km (rough estimation)
Magnitude / Dimension widespread wind gusts of 90 - 130 km/h
Damage uncountable trees downed, roof damage at least to 12 roofs, blocked streets, broken power poles
Fatalities 1
Injuries -
Report Source Data from weather stations, reports in a weather forum, photos
Remarks -


Ereignis

Am Dienstagabend haben sich in einem Streifen östlich des Genfersees, über das Wallis bis in die Region nördliches Piemont starke Gewitter entwickelt.
Diese Gewitter entwickelten sich in der Folge zu einem MCS (mesoscale convective system).
Der MCS verlagerte sich langsam über die Berner Alpen in die Innerschweiz, den Kanton Zug, Schwyz, Zürich, Thurgau bis an den Bodensee.

Runde Struktur im Randbereich des MCS
20130806 03 Gust Zentralschweiz Leserreporter Blick.jpg
© Leserreporter Blick

Besonders heftig waren die Niederschläge und Fallböen am oberen Zürichsee.
In einem ca. 15km breiten Streifen von Stans (NW) bis nach Romanshorn (TG) am Bodensee traten Windböen bis Orkanstärke auf.
Der MCS hatte in seinem Endstadium eine Ausdehnung von fast 200km und reichte von der Schweizer Grenze im Süden
bis an die Schweizer Grenze bei Basel wie auf folgender Sataufnahme von 18:00Uhr MESZ erkennbar ist:

20130806 03 Gust Zentralschweiz sat.gif
© Sat24.com

2 spektakuläre Aufnahmen wurden um 18:57 MESZ bei Hittnau im Zürcher Oberland gemacht
20130806 03 Gust Zentralschweiz Vortex1 Hittnau.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz Vortex2 Hittnau.jpg
© Vortex Sturmforum

Augenzeugenberichte

Marlene Zelger, Stans schrieb:
Ich erlebte ein monumentales Gewitter mit allen Zutaten auf dem Dampfschiff Gallia, Vierwaldstättersee.
Die Bänke auf dem Vorderdeck wurden vom Wind weggefegt. Es rumpelte und klotterte.
Pfeifend markierte das DS seine Präsenz, denn man sah nichts mehr. Ein solches Gewitter auf einem Schiff ist ein besonderes Erlebnis.
Unsere, dieses am 23. Juli 100 jährig gewordene "Gallia" hat das Hudelwetter ohne Schaden überstanden.
Der Mannschaft, die dem Sturm trotzten, gebührt ein grosser Applaus.

Cyrill, Winterthur schrieb:
Ich fuhr gestern von Egg (ZH) in Richtung Uster, via Rällikon und fotografierte die Sturmschäden vom 06.08.2013. Ein Bauer sagte mir:
"Kurz vor 19:00 Uhr sei eine pechschwarze Wand herangerollt und eine rotierende Wolke sei über seinen Hof gefegt, habe Ziegel fortgerissen und einen Teil des Daches abgedeckt.
Während rund 30 Sekunden habe es einen heftigen Windstoss gegeben und ein Baum auf seinem Grundstück habe es auf einer Höhe von ca. 7 Metern regelrecht abgedreht.
Die Krone sei in zwei Teile zersplittert". (Siehe auch Fotos von Cyrill Steiger - Schäden Kanton Zürich)

Tinu, Männedorf schrieb:
Orkanböen am Zürichsee, Wädenswil mit 117 km/h. Stärkstes Unwetter seit Jahren. Gehe jetzt aufräumen.
Pflanzen auf dem Sitzplatz teils mit Wurzelwerk aus den Stöcken gerissen! Unglaublich: mein 40 Kilo Metallgrill steht nicht mehr auf meinem Sitzplatz.
Wurde mehrere Meter verschoben. Was für eine Urgewalt.

Der Gewitterkomplex hat am Zürichsee doch heftig gewütet.
Interessant: Die Böen waren soweit ich es beurteilen kann v.a. am rechten Zürichseeufer sehr heftig.
Die SMA-Station Wädenswil registrierte um ca. 19 Uhr eine Windböe von 117 km/h.
Nur unwesentlich später traf die Böenlinie am rechten Seeufer ein. Hier gab es dann mit Sicherheit Böen über 120 km/h.

Es scheint also so, als ob sich die Böen auf dem Weg über den See noch verstärkt hätten.
Rein von der Zugrichtung des Unwetters her (Südwest nach Nordost) wäre das typisch.
Es kommt bei dieser Zugrichtung und derart starken Unwettern nicht selten vor, dass die kurze Seefläche ausreicht, um die Windspitzen nochmals leicht zu erhöhen.

Aufgrund des Zeitpunkt des Auftretens der stärksten Böen würde ich behaupten, dass das ein klassischer Downburst war, wenn auch relativ grossflächig:
Es gab doch auf einer Breite von rund 30-40 Kilometer (Herrliberg bis Rapperswil) recht verbreitete Schäden (v.a. an Bäumen).

Michael, Gossau (ZH) schrieb:
So hier nun endlich wieder Strom. Ganz Gossau ZH war seit Eintreffen des Gewitters bis vor wenigen Sekunden ohne Strom.
Das Gewitter ging extrem heftig über unser Dorf mit Böen, wie ich sie noch selten erlebt habe.
Die Loungepolsterung wurde richtig durch die Luft gewirbelt.

Edy Siber, Seegräben schrieb:
Ich war noch um 18.30 auf dem Zürichsee und konnte dann gottlob das Boot in Wädenswil vor der Front verlassen.
Auf dem nachhause Weg nach Uster fuhr der Zug wie in einem Waschtunnel und die Nachhausefahrt von Uster an den Pfäffikersee war ein reiner Slalom
um abgerissene Aeste, zerfetzte Storen und umgestürzte Tafeln. Mein Garten völlig "durchgeblasen".

Michi, Grüningen schrieb:
Auch in Grüningen spezielles Windereignis. Auch bei mir auf dem Balkon gesamtes Mobiliar inkl. grossem Metalltisch ineinander verkeilt in einer Ecke.
Zudem auch in umliegenden Dörfern einzelne entwurzelte Bäume, aber nie in Gruppen. Hagel wurde keiner beobachtet.

Philippe A, Berikon schrieb:
Mann Mann das war genial!! Ich bin am Feierabend Richtung Innerschweiz gefahren und habe mit Unterägeri einen recht intensiven Ort gefunden.
Als die Böenfront kam habe ich von unten hinein fotografiert und 2 Wirbel nebeneinander erwischt.
Die drehten sich wie wild, sah wahnsinnig spektakulär aus!
Eigentlich wollte ich einen Punkt mit schöner Aussicht doch die Front kam dann ziemlich schnell und ich war gerade in einem Tal.
War aber genial wie sie sich über den Berg schob.
Um mich herum ging so ziemlich alles in die Brüche von Gewächshäusern, Baustellenzäunen über Werbetafeln und Bäume...
Hagel war auch etwas dabei aber eher klein so 1-2cm würd ich schätzen. Der Ausflug wars echt wert!!!

Mono, Zürich schrieb:
Ich war heute noch im Bus zwischen Männedorf und Oetwil a.S., dort hat's gestern offenbar stellenweise ziemlich gekracht.
Viele entwurzelte und vor allem gebrochene Bäume (auch eigentlich kräftig aussehende), dazu mindestens einer der richtiggehend "geschält" bzw entrindet war.
(habe ich noch nie so gesehen).

Schäden

Zentralschweiz

Bei einem Hof auf der Turmatt in Stans wurden 150 Ziegel zu Boden geschleudert.
20130806 03 Gust Zentralschweiz Stans Oliver Mattmann0.jpg

Das Gewitter mit Sturmböen hat am 6. August in Stans und Oberdorf ganze Bäume ausgerissen.
20130806 03 Gust Zentralschweiz Stans Oliver Mattmann1.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz Stans Oliver Mattmann2.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz Oberdorf Oliver Mattmann1.jpg

Die Tafel von Coop Bau und Hobby in Stans hat ziemlich gelitten unter dem Sturm.
20130806 03 Gust Zentralschweiz Stans Oliver Mattmann3.jpg
© Oliver Mattmann Neue Luzerner Zeitung

Diese Dreifachbuche riss sogar einen Teil des Umschwungs bei der Bürgenstock-Kapelle mit sich.
20130806 03 Gust Zentralschweiz Buergenstock Kapelle Josef Bucheli.jpg
© Josef Bucheli Neue Luzerner Zeitung

Feuerwehr Arth SZ ab 19.50Uhr
Während des Sturms am Abend des 6. August 2013 wurde im Gebiet Buosigen ein Zeltlager zerstört.
Der Gemeindeführungsstab entschied sich für die Evakuation des Lagerplatzes.
Die beiden Sanitätsersteinsatzelemente der Gemeinden Arth und Lauerz betreuten die Kinder
und begleiteten die Lagerteilnehmer mit einem Extrabus bis zur Notunterkunft.
Der Lagerplatz wurde durch die Kräfte der beiden Feuerwehren Lauerz und Gemeinde Arth geräumt.

20130806 03 Gust Zentralschweiz Geri Holdener00.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz Geri Holdener01.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz Geri Holdener02.jpg
© Geri Holdener Blick

Feuerwehr Walchwil ZG ab 19.14Uhr
Durch einen orkanartigen Sturm, mit Winden bis über 120 km/h, wurden mehrere Bäume entwurzelt und Ziegeldächer geräumt.
An der Artherstrasse, beim Seebad und der Zugerstrasse musste die Hauptstrasse für den Verkehr frei geräumt werden.
Im Raum Aesch und Dürrenburg wurden Bäume gesichert und geräumt.
Die Vorderberg- und Hinterbergstrasse wurde von Ziegeln und Ästen befreit.

20130806 03 Gust Zentralschweiz Walchwil00.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz Walchwil01.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz Walchwil02.jpg
© Feuerwehr Walchwil

Feuerwehr Zug ZG ab 19.05Uhr
Wegen den starken Regenfällen und den heftigen Windböen wurde die FFZ zu neunzehn Einsätzen aufgeboten.
Bäume, welche auf Strassen und Wege fielen, mussten zersägt und weggeräumt werden.
Umgefallene Bauabschrankungen wurden wieder aufgestellt, ein beschädigtes Baugerüst wurde kontrolliert.
Ein wegen eines Blitzes in Brand geratener Baum musste ebenfalls gelöscht werden.

Im Leichtathletikstadion Herti Allmend in Zug wurde ein Baum samt Wurzel aus dem Boden gerissen
20130806 03 Gust Zentralschweiz Herti Allmend Stefan Kaiser01.jpg

Entlang des Seewegs beim Brüggli in Zug wurden mehrere Äste von Bäumen gerissen.
20130806 03 Gust Zentralschweiz Seewegs beim Brüggli in Zug Stefan Kaiser.jpg
© Stefan Kaiser Neue Luzerner Zeitung

Auf dem Zugersee wurde ein historisches Motorschiff arg in Mitleidenschaft gezogen.
Die über hundertjährige MS Schwan, die in ihrer Jugend gar die Nordsee befahren hatte,
lief im Hafen von Zug voll Wasser und sank, wie Marcel Schlatter, Sprecher der Zuger Polizei, mitteilte

Feuerwehr Menzingen ZG ab 18.55Uhr
Nach einem schweren Sturm, kam der erste Unwettereinsatz um 18:55 in die Alarmzentrale, weiter 7 Hilferufe folgten

Kanton Zürich

Heftig zogen die Orkanböen auch über einen Teil des Kantons Zürich, was viel Räumarbeit für die Feuerwehren zur Folge hatte.
Nachfolgend eine Zusammenfassung der Ereignisse:

Feuerwehr Schönenberg-Hütten ZH
5x Baum über Strasse: Weisserlen, Im Seeblick, Gubel, Buechen 2, Nussbäumen 3

Auf dem Hirzel lagen entwurzelte Bäume von klein bis sehr gross herum.
20130806 03 Gust Zentralschweiz Hirzel.jpg
© Dominic Kurz Sturmforum


Feuerwehr Wädenswil ZH ab 18.40Uhr
2x Baum auf PW: Zugerstrasse/Burstel, Waggitalstrasse 65
13x Baum über Strasse: Waisenhausstrasse, Zugerstrasse/Winterberg, Zugerstrasse/Kibag, Zugerstrasse/Hangenmoos, Speerstrasse/Hallenbad, Einsiedlerstrasse, Schönenbergstrasse/Speerstrasse, Im unt. Baumgarten 29, Im unt. Baumgarten 27, Tobelrainstrasse 12, Friedheimstrasse/Rotweg, Tiefenhofstrasse 16, Sennweidstrasse
1x Stromleitung liegt am Boden: obere Bergstrassse/Buchhof
3x Dach abgedeckt: Zollingerhäuser, Seestrasse 89, Rotweg


Feuerwehr Horgen ZH ab 19.04Uhr
2x Baum über Strasse: Seestrasse, Bockenweg


Feuerwehr Hombrechtikon ZH ab 19.44Uhr
8x Baum über Strasse: Uetzikon, Erlenweg, Feldbachstrasse, Grüningerstrasse höhe Gehrenweg, Chleeacher, Rietwies, Horn, Uerikonerstrasse
1x Stromleitung (EKZ) beschädigt: Dändlikon
1x Ziegel auf Strasse: Oetwilerstrasse
1x Dach abgedeckt: Herrgass
1x Scheune umgefallen: Dändlikon


Feuerwehr Grüningen ZH ab 19.43Uhr
4x Baum über Strasse: Dürntenerstrasse 30, Villberg 10, Tränkibachstrasse 809, Lindist 6
2x Dach abgedeckt: Hofwisen 13, Binziker-Strasse 58


Feuerwehr Mönchaltdorf ZH ab 19:43Uhr
5x Baum über Strasse: Auenstrasse, Mattenhof, Obere Brandstrasse, Gossauerstrasse, Seestrasse
2x Bäume auf Strasse / Strasse gesperrt: Wüeriholz, Weidstrasse
1x Ziegel auf Strasse: Wüeristrasse
1x Dach abgedeckt: Obstgartenweg


Feuerwehr Uster ZH ab 19:42Uhr
5x Baum über Strasse: Tumigerstrasse, Tägerackerstrasse, Riedikerstrasse, Weiherallee, Breitigasse
1x Baum auf Hausdach: Seeblickstrasse
1x Bäume auf Strasse / Strasse gesperrt: Wührestrasse Richtung Gossau ZH
1x Dach abgedeckt: Seeweg

Kuriose Sturmschäden bei Rällikon zwischen Egg(ZH) und Uster
20130806 03 Gust Zentralschweiz Cyrill 01.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz Cyrill 02.jpg
© Cyrill Steiger Sturmforum


Feuerwehr Egg ZH ab 19:59Uhr
4x Baum über Strasse: Innerhalb von einer halben Stunde, erreichten uns vier Anrufe wegen umgestürzten Bäumen.
Nach einem kurzen heftigen Sturm mit starkem Niederschlag waren die Bäume auf Stromleitungen und die Strasse gestürzt.
Auch ein Auto wurde unter einem umgestürzten Baum begraben.


Feuerwehr Gossau ZH ab 19:23Uhr
Ganze Gemeinde, die ganze Feuerwehr war unterwegs um die Folgen des Gewittersturms zu bewältigen.


Feuerwehr Wetzikon und Seegräben ZH
Diverse umgestürzte Bäume mussten von der Feuerwehr Wetzikon-Seegräben weggeräumt werden.
Im Aathal musste eine Fahrspur für Aufräumarbeiten gesperrt werden..
20130806 03 Gust Zentralschweiz rene01.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz rene02.jpg
© Feuerwehr Seegräben


Feuerwehr Hinwil ZH ab 19:24Uhr
2x herunterhaengende Stromleitung: Ghoechstr. Ried-Gibswil, Bertschikon / Gossau
Diverse Einsatzorte, umgestuerzte Baeume, abgedeckte Dächer

In Bossikon bei Hinwil wurden Ziegel vom Dach eines Hauses geweht
20130806 03 Gust Zentralschweiz Ivan Goricanec Bossikon 01.jpg
© Ivan Goricanec Tages Anzeiger


Feuerwehr Dürnten ZH ab 20:00Uhr
1x umgestürtzte Starkstromleitung Dürnten - Oberdürntnerstrasse


Feuerwehr Bubikon-Wolfhausen ZH ab 19:45Uhr
3x Baum über Strasse: Oberwolfhauserstrasse Wolfhausen, Kapfstrasse Bubikon, Pommernstrasse Bubikon

In der Landi Bubikon flogen die Töpfe durch die Luft.
20130806 03 Gust Zentralschweiz Landi Bubikon.jpg
© Leserreporter Blick


Feuerwehr Rüti ZH ab 19:10Uhr
Ein 49-jähriger Mann war während eines Gewitters um 19.10 Uhr zu Fuss auf dem Trottoir der Dorfstrasse in Richtung Dorfzentrum unterwegs.
Sein Fahrrad schob er neben sich her. Als der Mann auf der Höhe der Einmündung Ferrachstrasse war, stürzte plötzlich ein Baum auf ihn und begrub den Fussgänger unter sich.
Dabei erlitt der Verunfallte so schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.
Wegen des Unfalls musste der Verkehr durch die Feuerwehr Rüti örtlich umgeleitet werden.
Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Rüti, ein Ambulanzfahrzeug mit Notarzt sowie ein Care-Team im Einsatz. (Bericht KAPO Zürich)

Bilder

Fotoaufnahmen des für die Sturmschäden verantwortlichen Gewitterclusters, aufgenommen bei Uster (ZH)
18:53 Uhr MESZ
20130806 03 Gust Zentralschweiz Dani Uster.jpg
© Daniel Grutsch Sturmforum

18:55 Uhr MESZ
20130806 03 Gust Zentralschweiz MarcHerpers Uster.jpg

20130806 03 Gust Zentralschweiz MarcHerpers Uster1.jpg
© Marc Herpers Sturmforum

Um 19:30 Uhr MESZ erreichte der MCS den Bodensee
20130806 03 Gust Zentralschweiz Fabian Bodensee.jpg
© Fabian Bodensee Sturmforum

Radarbilder

Radarbildanimation 18 bis 19 Uhr MESZ
20130806 03 Gust Zentralschweiz ETH radarloop 18.gif
Radarbildanimation 19 bis 20 Uhr MESZ
20130806 03 Gust Zentralschweiz ETH radarloop 19.gif
© Meteoradar

Die Radaranimation 18:30-19:00Uhr
20130806 03 Gust Zentralschweiz zoom02.gif
© meteoradar (kostenpflichtiges Zoombild)

Meteorologische Situation

Die Sondierung von Payerne um 00 UTC
20130806 03 Gust Zentralschweiz Bernhard Oker2.gif

Die Sondierung von Payerne um 12 UTC
20130806 03 Gust Zentralschweiz Bernhard Oker.gif
© Bernhard Oker

Ein Lifted Index Wert von -7 führte zu unwetterartigen Gewittern
20130806 03 Gust Zentralschweiz Markus Pfister.png
© Meteomedia, Markus Pfister


Der Lifted Index Wert stellt in den Wettermodellen einen Wahrscheinlichkeitswert für Gewitter dar.
Er wird zwischen den Werten 0 und -7 unterschieden, wobei folgende Skalierung für die schwere der zu erwartenden Gewitter gilt:

Gewitterprognose anhand Lifted Index Wert:
>0 Gewitter unwahrscheinlich
-1 Gewitter bedingt möglich
-2 Gewitter möglich
-3 Gewitter wahrscheinlich
-4 Gewitter sehr wahrscheinlich
-5 Mäßig bis starke Gewitter
-6 Starke Gewitter mit Unwetterpotential
<-7 Unwetterartige Gewitter

Der Lifted Index Wert beschreibt die Stabilität der Luftschichten zueinander.
Je größer die Instabilität (negativer Index Wert), desto wahrscheinlicher sind Gewitter oder Starkregenereignisse.

Messdaten

Übersicht Windspitzen > 90 km/h (Beaufort 10) am 6. August 2013:
20130806 03 Gust Zentralschweiz prtsc.jpg

© Kai Kobler / Quelle Karten-Screenshot

20130806 03 Gust Zentralschweiz meteoschweiz.jpg

Videos

© swissvortex2


© Schoggikoenig


© hjs4weather


© EliteSirexi


Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
FCST/NCST: Gewitter 06.08.2013

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 09.04.2016 Last Review - Documentation State Ready for Review