20130927 01 Hail Guettingen TG

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Hail Layer
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Güttingen (TG)
Time / Duration 18.15 UTC +/- 10 min
Date 27.09.2013
Magnitude / Dimension A weather station measured 15.9 mm of rain / hail. The temperature of the little stream "Geusenbach" in Güttingen (TG) dropped almost 5° C after the event; Hail piles were seen even 24 hours after the hailstorm
Damage Some minor flooding because of the hail
Fatalities -
Injuries -
Report Source Report through Sturmforum Schweiz, radar images
Remarks Shortly before the event in Güttingen (about 5 - 10 min earlier), in nearby Konstanz (D) hail stones the size up to 3 cm could be observed

Ereignis

Zitat Sturmforum User "einrad":

"In Güttingen (TG) muss es gestern extrem gehagelt haben. Ich bin heute in mein Lager (Keller) und alles stand 2 cm unter Wasser. Ein Wassereinbruch konnte ich auf den ersten Blick nicht ausmachen, bis ich die Lichtschächte auf der Westseite entdeckte. Darin war auch heute Abend noch ein riesiger Schneehaufen drin. Da ich ein Fenster gekippt hatte lief wohl das Schmelzwasser des Hagelhaufens in mein Lager. Gemäss dem Hauswart sei um etwa 20 uhr ein Hagelunwetter niedergegangen wie er es noch nie erlebt hätte. Viele Blitze, und selbst bei ihm habe es Wasser in die Wohnung gedrückt. Das sei noch nie vorgekommen. Danach sei alles weiss gewesen wie im Winter. Man hätte gut mit dem Pfadschlitten fahren können.
Ich selber war zu dieser Zeit in Sommeri, also etwa 3 km weiter und habe nichts, aber auch absolut nichts mitbekommen. Als ich das Restaurant verlassen habe, stellte ich fest, dass die Strassen nass waren und es leicht regnete. Auch auf dem Weg nach Uttwil (nicht dem See entlang) keine einzige Spur von Hagel. Das muss also extrem abgegrenzt gewesen sein."

Quelle: http://www.sturmforum.ch/viewtopic.php?f=2&t=8930&start=26

Die Zelle über dem Bodensee war in verschiedener Hinsicht bemerkenswert.
Sie entstand in fortgeschrittener Jahreszeit, bewegte sich in Richtung NW-SE, produzierte in Konstanz Hagelkörner bis 3 cm.
Die Lebensdauer der höchsten Intensitätsstufe war gut 90 Minuten, die Zelle war ein Rechtsläufer und als solcher vermutlich eine (Mini-)Superzelle.

Radarbilder

Nachfolgend eine Animation von Radar-Einzelbildern im 5 Minuten Intervall
über die gesamte Dauer des Ereignisses (19.50 Uhr bis 20.40 Uhr MESZ) - mit Markierung Güttingen
20130927 01 Hail Guettingen TG anim.gif
© Donnerradar

Anbei zur Dokumentation der Radarloop Donnerradar 3D, welche die Zugbahn sehr schön wiedergibt. 20130927 01 Hail Guettingen TG Willi.gif
© Donnerradar

Messwerte

Die 22 mm in Güttingen fielen zwischen 18h00 und 18h40 UTC
max. 10min Wert 15.9 mm zwischen 18h10 und 18h20 UTC.
20130927 01 Hail Guettingen TG Niederschlag.png
Anhand des Temperaturverlauf des Geusenbach in Güttingen ist ersichtlich,
dass eine grosse Hagelmenge vorhanden gewesen sein muss
20130927 01 Hail Guettingen TG Abfluss Geusenbach.png
Abkühlung der Wassertemperatur auf fast 10°C
20130927 01 Hail Guettingen TG Temperatur Geusenbach.png
© Hydrologische Messwerte der Kantone Thurgau und Schaffhausen

Videos

© Chris Sigrist

Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
Schauer und Gewitter am 26./27.09.2013

Interna

SSWD Main Editor Severestorms Last Edit 16.12.2013 Last Review 29.04.2016 Documentation State Ready for Review