20150427 06 Flood Moerschwil SG

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flash Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Mörschwil (SG), St.Gallen (SG), Wittenbach (SG), Untereggen (SG), Tübach (SG), Goldach (SG), Horn (SG)
Time / Duration Approx. 20.30 - 22.00 UTC
Date 27.04.2015
Magnitude / Dimension > 50mm of rain in 1 hour, 22mm of rain in 12 minutes (Bitzi Mörschwil)
Damage Flooded streets and maedows,
Fatalities -
Injuries -
Report Source Newspaper report, photos
Remarks -


Ereignis

Aussergewöhnliche Regenmengen
"Meine Wetterstation mass in 6 Minuten 12mm Niederschlag. Die Zehnminutensumme lag bei etwa 18mm und so etwas kommt hier nur etwa alle 10 bis 20 Jahre vor!
Doch es regntete heftig weiter und nach einer Stunde zeigte meine Wetterstation 50.1mm an.
Dieser Wert übertraf sogar die Summe beim heftigen Unwetter vom 10.Juli 2011, das in der Region schwere Schäden anrichtete.
Damals mass eine andere Station in Mörschwil etwa 40 mm in einer Stunde.

Die Stundesumme von 50.1 mm ist ebenfalls ein Ereignis, dass nur etwa alle 10 bis 20 Jahre zu erwarten ist, für meine Wetterstation ist es ein neuer Rekord.
Die Menge können Sie sich vielleicht besser so vorstellen: Sie schütten auf jeden Quadratmeter in einer Stunde 33 1.5-Liter-Petflaschen, das ergibt soviel Wasser, wie am Montagabend von 22:47 bis 23:47 Uhr gefallen ist.
Falls Sie zu dieser Zeit geschlafen haben, können Sie sich jetzt vielleicht vorstellen, wie das ausgesehen hat.

Der St.Gallerstrasse entlang floss ein Bach von etwa einem Meter Breite und das Wasser kam aus der Kanalisation heraus auf die Strasse, da sie massiv überlastet war. Auf unserem Parkplatz floss das Wasser nicht mehr ab und es bildete sich ein See.

In der Nacht regnete es noch weiter und bis Montagmittag kamen weitere 30.3 mm dazu. Schlussendlich wurden 80.4 mm erreicht.
Dabei wurde auch der bisherige 24-Stunden-Rekord von 56 mm weit übertroffen. (Messbeginn: Dezember 2011)

Überflutungen und Erdrutsche Zwischen Wil und Rorschach musste die Feuerwehr 70 Mal wegen überfluteten Kellern ausrücken. Die Hälfte der Einsätze betraf die Stadt St.Gallen. Auf die Bahnlinie St.Gallen-Rorschach ist zudem auf Tübacher Boden ein Murgang niedergegangen. (Murgang: Erde und Steine mit viel Wasser vermischt lösen sich aus einem Hang) Daraufhin musste der Bahnverkehr unterbrochen werden. Auch in Mörschwil wurden Keller überflutet. Scheinbar flossen Bäche mit über einen Meter Breite mitten durch Wiesen, wie sich am Dienstag bei einer Erkundungsfahrt gezeigt hat."

Quelle: Blog Wetterstation Mörschwil, Florian Zangl


Bilder

Es wurden mehrere Keller unter Wasser gesetzt, wie in diesem Beispiel aus Tübach (SG)
20150427 06 Flood Moerschwil SG tuebach.jpg
Quelle: Feuerwehr Tübach

Radarbilder

SwissMetNet Station St.Gallen von 22:40Uhr bis 22:50Uhr MESZ innert 10 Minuten Summe von 18.5mm
20150427 06 Flood Moerschwil SG Zoom.jpg
© Meteoradar

Animation 22.00 bis 23.00 Uhr MESZ:
20150427 06 Flood Moerschwil SGrloop 22.gif
Animation 23.00 bis 24.00 Uhr MESZ:
20150427 06 Flood Moerschwil SGrloop 23.gif
© Meteoradar

Radarbild von 22:40Uhr MESZ
20150427 06 Flood Moerschwil SG radarMeteoSchweiz.jpg
© MeteoSchweiz Blog

Messdaten

Die grösste Stundensumme wurde durch Florian Zangl an der Wetterstation Bitzi in Mörschwil mit
50mm innert 1 Stunde von 22.47 bis 23.47Uhr registriert

20150427 06 Flood Moerschwil SG Karte.jpg
© Kai Kobler Quelle Messdaten: Wunderground Map und Sturmforum

Die Wetterstation Beggetwil bei Mörschwil, welche ebenfalls in der Kernzone des Gewitters lag,
mass eine Regenmenge von 49mm innert 1 Stunde
20150427 06 Flood Moerschwil SG Begettwil.jpg
© Wetterstation Beggetwil

MeteoGroup Station Horn am Bodensee mit einer Stundensumme von 45mm
20150427 06 Flood Moerschwil SG Horn.png
Quelle: Hydrodaten Kanton Thurgau

Betroffene Gewässer


Videos

keine bekannt

Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
Kaltfront 27./28.04.2015

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 05.05.2015 Last Review - Documentation State Ready for Review