20160608 02 Flood Fricktal AG

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flash Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Gipf-Oberfrick (AG), Frick (AG), Hornussen (AG)
Time / Duration Approx. 11.30 - 12.45 UTC
Date 08.06.2016
Magnitude / Dimension > 30mm of rain in 1 hour
Damage Flooded streets and maedows
Fatalities -
Injuries -
Report Source Newspaper report, photos
Remarks -


Ereignis

«Es war schon eine spezielle Situation. Es stand genau über Gipf-Oberfrick», sagt Urs Treier.
Der Gipf-Oberfricker Gemeindeschreiber meint mit «es» das Unwetter von Mittwoch, 8. Juni.
Wenn es auch schon einige Tage zurückliegt, so hat der lange und intensive Wolkenbruch Auswirkungen,
die heute noch spürbar sind und auch in Zukunft Gemeinde und Kanton beschäftigen werden.
«Ich denke, wir gehörten wohl im Fricktal zu den vom Hochwasser am stärksten betroffenen Gemeinden», so Treier.

«Betroffen waren insbesondere die Gebiete Rüestel, Breitmatt und Märten. Rund 60 Schadenfälle wurden gemeldet.
Zusätzlich entstanden viele kleinere Schäden», heisst es in der Mitteilung.
Ergänzend zur Stützpunktfeuerwehr Frick wurde der Regionale Führungsstab Oberes Fricktal aufgeboten.
Die vielen Schadenfälle machten zudem die Unterstützung des Zivilschutzes und der Feuerwehr Oberes Fricktal notwendig.
Hauptschäden entstanden im Einzugsgebiet des Rüestelbächlis, der bei zwei Durchlässen über die Ufer trat.
Zahlreiche Keller, Garagen und Sitzplätze wurden überflutet.
Im Gebiet Märten lief das Wasser über Wiesen, Äcker sowie Feldwege und floss über die Trottgasse bis zum Bruggbach.
Dabei wurden weitere Liegenschaften in Mitleidenschaft gezogen und die Strassen mit Wasser, Kies und Schlamm überflutet.
Die Feuerwehren und der Zivilschutz leisteten rasch Hilfe, pumpten Keller und Tiefgaragen aus und leiteten abwehrende Massnahmen ein.
Das Bauamt war ab Beginn der Regenfälle unterwegs, öffnete Schächte, kontrollierte Durchlässe und setzte Drittfirmen für die Reinigung der Strassen ein.
Quelle: Neue Fricktaler Zeitung

Bilder

Der Rüestelbach trat über die Ufer
20160608 02 Flood Fricktal AG Gipf Oberfrick02.jpg

20160608 02 Flood Fricktal AG Gipf Oberfrick01.jpg
© Neue Fricktaler Zeitung

Radarbilder

Nachfolgend eine Animation von Radar-Einzelbildern im 5 Minuten Intervall
über die gesamte Dauer des Ereignisses (13.30 Uhr bis 15.00 Uhr MESZ) - mit Markierung Frick
20160608 02 Flood Fricktal AG anim.gif
© Donnerradar

Animation 13.00 bis 14.00 Uhr MESZ:
20160608 02 Flood Fricktal AG ETH radarloop 13.gif

Animation 14.00 bis 15.00 Uhr MESZ:
20160608 02 Flood Fricktal AG ETH radarloop 14.gif
© Meteoradar

Messdaten

Niederschlagsmessdaten innert 12 Stunden
Zwischen Gipf-Oberfrick (AG) und Frick (AG): bis 80mm

20160608 02 Flood Fricktal AG Karte Fricktal.jpg
© Kai Kobler, Quelle Messdaten: [Netatmo, Sturmforum u.a.]

20160608 02 Flood Fricktal AG Regsum12h mark.jpg
Quelle: Meteoradar

20160608 02 Flood Fricktal AG Radarsumme MeteoSchweiz.jpg
Quelle: MeteoSchweiz

20160608 02 Flood Fricktal AG Frick01.jpg

20160608 02 Flood Fricktal AG Schupfart01.jpg
Quelle: Kanton Aargau

Betroffene Gewässer

Rüestelbach

Videos

© SwissMMM



Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
FCST/NCST Gewitter am 08.06.2016

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 18.06.2016 Last Review - Documentation State Ready for Review