Tornado vom 26.06.2020 in Hohenrain (LU)

Eine erste Auswertung der Schäden vor Ort durch Mitglieder der Tornado Taskforce Schweiz (kurz TTS) hat ergeben, dass der Tornado von Hohenrain eine knapp 2 km lange von NW nach SO gerichtete Schneise zog und dabei Sachschäden verursachte, welche mindestens der Stärke F1 nach Fujita zuzuordnen sind. Es grenzt an ein Wunder, dass nach weder Mensch noch Tier zu Schaden kam. Eine detaillierte Dokumentation und Schadensanalyse folgen hier in den kommenden Tagen. In diesem Zusammenhang nehmen wir weiterhin gerne Informationen und Bildmaterial aus der Bevölkerung über unsere Kontaktadresse Sturmarchiv email.png entgegen.

20160814 01 Flood Chur GR

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Flash Flood
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Chur (GR)
Time / Duration Approx. 20.30 - 21.30 UTC
Date 14.08.2016
Magnitude / Dimension > 50mm of rain in 1 hour
Damage Flooded streets and maedows
Fatalities -
Injuries -
Report Source Newspaper report, photos
Remarks -


Ereignis

Ein schweres Unwetter hat am Sonntagabend die Stadt Chur heimgesucht.
Drei Personenwagen blieben in verschiedenen überfluteten Strassenunterführungen stecken.
Die aufgebotenen Einsatzkräfte pumpten bis in die frühen Morgenstunden etliche mit Wasser vollgelaufene Keller, Wohnungen und Liftschächte aus.

Infolge einsetzendem Starkregen am Sonntagabend kurz nach 23.00 Uhr, sind bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Chur, über 100 Telefonanrufe eingegangen.
Die meisten Anrufer meldeten vollgelaufene Keller und Liftschächte, sowie überschwemmte Wohnungen und Tiefgaragen.

Bilder


20160814 01 Flood Chur GR StadtPolizei Chur 01.jpg

20160814 01 Flood Chur GR StadtPolizei Chur 02.jpg

20160814 01 Flood Chur GR StadtPolizei Chur 03.jpg
© Stadtpolizei Chur PolizeiNews

Radarbilder

Nachfolgend eine Animation von Radar-Einzelbildern im 5 Minuten Intervall
über die gesamte Dauer des Ereignisses (22.30 Uhr bis 23.30 Uhr MESZ) - mit Markierung Chur
20160814 01 Flood Chur GR anim.gif
© Donnerradar

Messdaten

20160814 01 Flood Chur GR Regsum06.jpg
Quelle: Meteoradar

Die Stationen Chur und Tschiertschen mit hohen 10min RR-Summen.
Tschiertschen dabei innerhalb von 20min 44.9mm (21.1 + 23.8 mm)
Chur mit 28.8mm (17.6 + 11.2mm) ebenfalls in 20min!
RR-10min Rekord in Chur liegt bei 21.1 mm
Tschiertschen gibt es erst seit Ende 2013 (bisher max. 16.6 mm in 10min).
Quelle: Urs Graf Sturmforum

Messwerte der Regenmesser von MeteoSchweiz:
20160814 01 Flood Chur GR Chur.jpg
20160814 01 Flood Chur GR Tschiertschen.jpg

Messwerte einer privaten Wetterstation an der Lürlibadstrasse in Chur
20160814 01 Flood Chur GR aktuell.gif
Quelle: Churerwetter

Betroffene Gewässer

-

Videos

keine bekannt

Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
Berggewitter 14.08.2016

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 16.08.2016 Last Review - Documentation State Draft