20180103 01 Storm Alpennordseite

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quick Facts

Type of Event Sturmtief
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Alps and north of Alps
Time / Duration Long-time event
Date 03.01.2018
Magnitude / Dimension Highest wind gust was measured on Konkordiahütte (VS): 254 km/h

Mountains: on top of some mountains wind gusts between 160 and 220 km/h could be measured
Feldberg: 216 km/h_ Seetalhorn: 204 km/h_ Gütsch: 201 km/h_ Kronberg: 200 km/h_ Pilatus: 195 km/h_ Hoher Kasten: 191 km/h_ Mittlallalin: 191 km/h_ Ebenalp: 189 km/h_ Chasseral: 184 km/h_

Lowlands: in Switzerland wind gusts between 100 and 140 km/h could be measured
Wädenswil ZH (485müM): 151 km/h_ Zermatt VS (1638müM): 144 km/h_ Schwägalp AR (1350müM): 141 km/h_ Wasserauen AI (868müM): 141 km/h_ Plaffeien FR (1042müM): 138 km/h_ Schüpfheim LU (745müM): 138 km/h_ Brienz BE (567müM): 135 km/h_ Salen-Reutenen TG (702müM): 134 km/h_ Jona SG (411müM): 133 km/h_ Gösgen SO (380m): 131 km/h_ Schwyz-Seewen SZ (458müM): 131 km/h etc.

Damage

- Uprooted trees (1.3 Mio m3)
- Ripped off roofs
- Blown away roof tiles
- Damaged cars and boats due to falling debris
- Power outages
- Blocked streets

Fatalities -
Injuries 16
Report Source Newspaper reports, photo/video, data from official weather stations
Remarks In Wasserauen the Laseyer-rotor with 141km/h in action
Storm name Burglind - map Pate: Burglind Gorn


Ereignis

Der Wintersturm «Burglind» ist am Mittwochmorgen mit Böenspitzen von bis zu 200 km/h über die Schweiz gefegt.
Die Autobahn A1 in Richtung Bern war ab Oensingen SO über zwei Stunden gesperrt. Wegen des Sturms waren drei Lastwagen und fünf Lieferwagen umgekippt.

20180103 01 Storm Alpennordseite Kapo SO.jpg
© Kapo SO

Ein Kleinflugzeug wurde vom Wintersturm «Burglind» weggeblasen, dies auf dem Gelände der RUAG beim Flugplatz Buochs NW.
20180103 01 Storm Alpennordseite Keystone.jpg
© Keystone

Messdaten

Übersicht Windspitzen > 91 km/h (Beaufort 10) am 03.01.2018:
20180103 01 Storm Alpennordseite prtsc.jpg

© Kai Kobler / Quelle Karten-Screenshot

>> Link zu interaktiver Karte

20180103 01 Storm Alpennordseite MeteoSchweiz karte.jpg

20180103 01 Storm Alpennordseite Joachim.png

Schäden

Namentlich im Gebiet entlang des Rheins, von Leibstadt zum Achenberg oberhalb von Bad Zurzach und weiter in Richtung Surbtal, hinterliess «Burglind» teilweise ein Schneise der Verwüstung.
Felix Binder, der Revierförster aus Tegerfelden, vergleicht das Ausmass des Sturms in Böbikon und Baldingen mit «Lothar».
Jenem Orkantief, dass im Dezember 1999 über Europa hinwegfegte und damals Schäden alleine an Holz von über 750 Millionen Franken in der Schweiz verursachte.

20180103 01 Storm Alpennordseite Leibstadt.jpg
© Sandra Ardizzone
Peter Haas beziffert die entstandenen Schäden allein im Leibstadter Wandfluh-Wald auf rund 5000 Kubikmeter, was einer halben Jahresnutzung entspricht.
Davon betroffen sind 3000 Kubikmeter Privatwald, 2000 sind Staatsforst.
Zusammen mit dem Sommersturm von vergangenem August und dem Käferbefall hat sich der Verlust in seinem Zuständigkeitsgebiet auf eine Jahresnutzung summiert.
Der Totalausfall beläuft sich auf insgesamt 10 Hektaren.

Ein weiteres Beispiel unter vielen Sturmschäden von einem Waldstück bei Kestenholz im Kanton Solothurn:
Christian Merz Burglind01.jpg

Christian Merz Burglind02.jpg

Christian Merz Burglind04.jpg
© Christian Merz

Auch in diesem Waldgebiet in Thalwil ZH hat «Burglind» reihenweise Bäume umgelegt.
20180103 01 Storm Alpennordseite Thalwil01.jpg
© Zürichsee Zeitung

Videos

© Markus Pfister


© Mr Drohne



© Severin Müller


© Luzerner Zeitung


© Wadin1631
Der Höhepunkt des Sturms ist bei 1:20 zu sehen.
Zu dieser Zeit wurde an der Messstation Wädenswil eine Böe von 150.8 km/h gemessen.


Medienlinks

Diskussion im Schweizer Sturmforum:
Staulage mit Sturm/Schnee/Wasser, 02.-04.01.2018

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 10.01.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review