Tornado vom 26.06.2020 in Hohenrain (LU)

Eine erste Auswertung der Schäden vor Ort durch Mitglieder der Tornado Taskforce Schweiz (kurz TTS) hat ergeben, dass der Tornado von Hohenrain eine knapp 2 km lange von NW nach SO gerichtete Schneise zog und dabei Sachschäden verursachte, welche mindestens der Stärke F1 nach Fujita zuzuordnen sind. Es grenzt an ein Wunder, dass nach weder Mensch noch Tier zu Schaden kam. Eine detaillierte Dokumentation und Schadensanalyse folgen hier in den kommenden Tagen. In diesem Zusammenhang nehmen wir weiterhin gerne Informationen und Bildmaterial aus der Bevölkerung über unsere Kontaktadresse Sturmarchiv email.png entgegen.

20190701 04 Lightning Seengen AG: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Schweizer Sturmarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Messdaten)
(Ereignis)
Zeile 42: Zeile 42:
  
 
==Ereignis==
 
==Ereignis==
Bei einem Gewitter wurde die 150-jährige Esche eines Leser-Reporters in Schwellbrunn AR von einem Blitz getroffen und zerstört.<br/>
+
Nach einem Blitzeinschlag rückten die Feuerwehreinsatzkräfte nach Seengen aus.<br/>
 +
Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 50'000 Franken geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.<br/>
  
Quelle: [https://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/Holzscheiter-flogen-Dutzende-Meter-weit-28591476#showid=284609&index=13 «Holzsplitter des Baums flogen 40 Meter weit»] 20 Minuten 22.06.2019<br/><br/>
+
Am Dienstagmorgen, 02. Juli 2019, kurz nach 08.30 Uhr rückten Feuerwehr und Kantonspolizei an die Egliswilerstrasse in Seengen aus.<br/>
 +
Gemäss Meldung sei nach einem Blitzeinschlag in ein Wohnhaus Rauch im Dachstock festgestellt worden.<br/>
 +
 
 +
Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes musste die Egliswilerstrasse durch die Verkehrsgruppen der Feuerwehren gesperrt und eine Umleitung eingerichtet werden.<br/>
 +
Kurz nach 11.00 Uhr konnte die Strasse wieder frei gegeben werden. Der Sachschaden wird auf zirka 50'000 Franken geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden.<br/>
 +
Quelle: [https://www.ag.ch/de/aktuelles/medienportal/medienmitteilung_kapo/medienmitteilungen_kapo/medienmitteilungen_kapo_details_125443.jsp Kanton Aargau]
  
 
==Bilder==
 
==Bilder==

Version vom 10. August 2019, 11:38 Uhr

Quick Facts

Type of Event Destructive Lightning
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Seengen (AG)
Time / Duration 06.25 UTC + 5 min (estimated from lightning radar)
Date 01.07.2019
Magnitude / Dimension -
Damage Damage to a tree
Fatalities -
Injuries -
Report Source Newspaper report, photos
Remarks -


Ereignis

Nach einem Blitzeinschlag rückten die Feuerwehreinsatzkräfte nach Seengen aus.
Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 50'000 Franken geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Am Dienstagmorgen, 02. Juli 2019, kurz nach 08.30 Uhr rückten Feuerwehr und Kantonspolizei an die Egliswilerstrasse in Seengen aus.
Gemäss Meldung sei nach einem Blitzeinschlag in ein Wohnhaus Rauch im Dachstock festgestellt worden.

Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes musste die Egliswilerstrasse durch die Verkehrsgruppen der Feuerwehren gesperrt und eine Umleitung eingerichtet werden.
Kurz nach 11.00 Uhr konnte die Strasse wieder frei gegeben werden. Der Sachschaden wird auf zirka 50'000 Franken geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden.
Quelle: Kanton Aargau

Bilder

20190619 01 Lightning Schwellbrunn AR 05.jpg
© Leserreporter 20 Minuten

Radarbilder

20190619 01 Lightning Schwellbrunn AR zoom.gif
© Zoomradar Pro

Messdaten

Der dafür verantwortliche Blitz:

Medienlinks

Feuerwehreinsatz nach Blitzeinschlag – 50'000 Franken Schaden – Egliswilerstrasse mehrere Stunden gesperrt Aargauer Zeitung, 02.07.2019



Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 10.08.2019 Last Review - Documentation State Ready for Review