19240722 03 Gust Herisau AR

Aus Schweizer Sturmarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quick Facts

Type of Event Downburst
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Jona (ZH), Herisau (AR), St.Gallen (SG), Rorschach (SG), Altstätten (SG)
Time / Duration 18.30 - 19.30 local time
Date 22.07.1924
Magnitude / Dimension local wind gusts of >120 km/h
Damage trees downed, roof damage on buildings
Fatalities -
Injuries -
Report Source historical report
Remarks -


Ereignis

22. Juli 1924, Ueber den obern Teil des Aegeritales geht ein schweres Gewitter nieder mit starkem Hagel-und Sturmschaden.
Die katastrophalen Verheerungen setzten sich bis in die Ostschweiz fort.
Quelle: Zuger Neujahrsblatt 1927

Gewitterzug (f) breite intensive Front vom Lac Leman bis zum Bodensee ziehend.
Zugrichtung von Südwesten nach Nordosten. Gewitterzuglänge 295km. Zuggeschwindigkeit 79km/h.

Genf: Bäume entwurzelt.
Clarens: Schaden an Gebäulichkeiten und Kulturen.
Walchwil: Bäume entwurzelt!
Altdorf: „stürmisch" am südlichen Rande des Gewitters.
Jona: Hunderte von Bäumen entwurzelt, Kamine hinuntergeworfen etc.
Herisau: Der Sturm war so stark, dass es förmlich Ziegel regnete; tausende von Fensterscheiben wurden zertrümmert, ja selbst Dächer wurden abgehoben und fortgetragen.
St. Gallen: Arger Schwemm- Sturm- und Hagelschaden.
Rorschach: Der Sturm soll viele Fischer auf dem Bodensee überrumpelt haben; ein Motorboot sank; eine Fischersfamilie von 3 Personen wurde vermisst.
Altstätten: Bäume entwurzelt.

Charakteristische Gewitterzüge am 22. Juli 1924
19240722 03 Gust Herisau AR Hailcard.jpg
© MeteoSchweiz, Lith. Gebrüder Frey und Kratz, Zürich

Medienlinks

© MeteoSchweiz ANNALEN der SCHWEIZERISCHEN METEOROLOGISCHEN ZENTRAL-ANSTALT 1924

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 19.07.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review