20100710 02 Downburst Innerschweiz

Aus Schweizer Sturmarchiv
Version vom 14. Januar 2024, 15:36 Uhr von Kaiko (Diskussion | Beiträge) (→‎Messdaten)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quick Facts

Type of Event Wet Microburst
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Luzern (LU),
Time / Duration 17.30 - 18.30 UTC
Date 10.07.2010
Path direction Southwest to Nordeast
Path length Length: 50 km (rough estimation)
Magnitude / Dimension widespread wind gusts of 90 - 120 km/h (Lake of Zurich 155km/h)
Damage trees downed, roof damage on buildings, blocked streets
Fatalities -
Injuries -
Report Source Data from weather stations, reports in a weather forum, photos
Remarks -


Ereignis

Impressionen vom Vierwaldstättersee.

© Keystone

Eine starke Gewitterzelle ist vom Raum Entlebuch via Zentralschweiz Richtung Zürichsee gezogen.
Das heftige Unwetter mit schweren Sturmböen sorgte in den Kantonen Luzern, Zug und Zürich für überschwemmte Strassen und Keller sowie für Schäden an Natur und Gebäuden.
Auf dem Zürichsee wurde um 20.22 Uhr eine Windspitze von mehr als 155km/h gemessen. Unzählige Schiffe kenterten, sind gestrandet oder gar gesunken.
Die kantonale Seepolizei konnte in Zusammenarbeit mit den Seerettungsdiensten Personen aus der Seenot retten, Oelsperren errichten und einzelne Boote bergen.


© Damian Isenschmid

Unablässig klingelnde Telefone haben bei den Gebäudeversicherungen der Kantons Zürich und Zug den Montag geprägt.
Das heftige Gewitter vom Samstag hat unzählige Schäden angerichtet, vor allem Bäume, die auf Häuser stürzten.
Davon habe es deutlich mehr als sonst gegeben. Zudem habe der Wind viele Dächer kaputt gemacht.
In den Gemeinden Menzingen und Neuheim - und nur dort - habe überdies der Hagel Gebäude beschädigt.
Quelle: NZZ

Schäden

Kanton Luzern

Ein grosser Baum war am Spittelerquai umgestürzt.


Vor dem Verkehshaus lagen 3 Pappeln, die direkt nebeneinander waren. Sie haben auch einen Teil der Uferbefestigung mit sich gerissen.

© Markus Burch Sturmforum

Kanton Zug

Innert einer Stunde gingen bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei über 140 Meldungen ein.
In Hünenberg See fiel ein Baum auf ein parkiertes Auto, das beschädigt wurde.


Die Strasse zwischen Baar und Neuheim musste vorübergehend gesperrt werden, weil durch die Sturmböen einige Bäume auf die Strasse gekippt oder in Schieflage geraten waren.
In Cham barg der Seerettungsdienst Ennetsee vier Boote, während in Steinhausen ein kleineres Festzelt beschädigt wurde.

Radarbilder

Animation 19.40 Uhr bis 20.10 Uhr MESZ


Animation 20.20 Uhr bis 20.50 Uhr MESZ

© Meteoradar

Zoomanimation 19.35 Uhr bis 20.05 Uhr MESZ

© Meteoradar / Quelle: Donnerradar (kostenpflichtig)


© MeteoSchweiz

Animation 19.00 bis 20.00 Uhr MESZ:

© Meteoradar

Messdaten

Übersicht Windspitzen > 86 km/h (Beaufort 10) am 10.07.2010

© Kai Kobler >> Link zu interaktiver Karte

Auf dem Zürichsee wurde um 20.22 Uhr eine Windspitze von mehr als 155km/h gemessen.

Die Wetterstation Wädenswil ZH registrierte eine Maximalböe von 111km/h
Die Wetterstation Luzern Allmend LU registrierte eine Maximalböe von 109km/h

Videos

Grossraum Luzern
© DeinerEiner


© Michael Dolder


Grossraum Zürich
© Marc Weber


© nils169


© monixhere


Medienlinks

Diskussion im Sturmforum Schweiz:
NOW: Unwetterphase 1. Tag: 10.07.2010


Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 20.02.2018 Last Review - Documentation State Ready for Review