Der Sommer 2021 in der Schweiz ist geprägt von Unwettern: Hagel, schwere Gewitterfallböen, Starkniederschläge, Sturzfluten, Hochwasser, Erdrutsche, etc.

Zur Analyse und Dokumentation dieser Ereignisse sind wir auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sollten Sie aussagekräftige Fotos oder Videos gemacht haben, entweder von den Unwettern selbst oder von den Folgen, dann senden Sie eine Email an folgende Adresse: Sturmarchiv email.png. Bei allfälliger Veröffentlichung hier oder via Twitter werden wir selbstverständlich die Urheberrechte wahren.

Bitte bringen Sie sich nicht in Gefahr, behindern Sie nicht die Arbeit von Blaulichtorganisationen und respektieren Sie die Privatsphäre von anderen Personen.

20170708 08 Downburst Roggwil BE

Aus Schweizer Sturmarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quick Facts

Type of Event Wet Microburst
Verification State QC1
ESWD Not reported
Location Mainly Roggwil (BE), but also Bannwil (BE), Wynau (BE) and Schwarzhäusern (BE)
Time / Duration 14.00 - 14.15 UTC
Date 08.07.2017
Magnitude / Dimension wind gusts of 90 - 120 km/h
Damage trees downed, roof damage
Fatalities -
Injuries -
Report Source Data from weather stations, reports in a weather forum, photos
Remarks -


Ereignis

Am Samstag kurz nach 15.30 Uhr entwickelte sich bei Oensingen (SO) eine Hagelzelle, welche sich in der Folge nach Südosten in Richtung Wynau (BE) verlagerte.
Um 16.00 Uhr fiel die Zelle in sich zusammen und produzierte in der Folge einen Downburst.
Dieser dauerte nur wenige Minuten, war aber folgenreich.
Downburstböen entwurzelten zahlreiche Bäume und beschädigten zahlreiche Dächer in der Region um Roggwil.

20170708 08 Downburst Roggwil BE pano.jpg
Roundshot Roggenberg Oensingen

Bei der Feuerwehr Roggwil ging der erste Alarm am Samstagnachmittag um 16.18 Uhr ein.
Insgesamt stand sie mit 30 Personen rund 33-mal im Einsatz. Dies etwa wegen umgestürzter Bäume, zweier überfluteter Keller oder eines Blitzschlags in einen Weiher.
Diverse Sturmschäden, berichtet der stellvertretende Feuerwehrkommandant Martin Hug, hätten zudem mit abgedeckten Dächern zu tun.

Betroffen hiervon war auch das alte, denkmalgeschützte Taunerhaus an der Schmittenstrasse in Roggwil. Bei diesem klafft nicht nur ein grosses Loch im Dach.
«Weil ein Stützbalken verschoben wurde, haben wir jetzt ein Sicherheitsproblem», erklärt Besitzer Kurt Schär.
Das Gebäude darf deswegen nicht mehr betreten werden. Der Sachschaden belaufe sich auf mehrere Zehntausend Franken.

Schäden

Das lädierte Taunerhaus in Roggwil nach dem Unwetter. Dieses durfte nach dem Unwetter vorübergehend nicht mehr betreten werden.
20170708 08 Downburst Roggwil BE Marcel Bieri 01.jpg
© Marcel Bieri


08.07.2017 - 16.18h / Unwetter - 33 Einsätze in Roggwil
Dächer abgedeckt, Wasser in Keller, Automatischer Brandalarm, Bäume auf Strasse, Telefonleitungen auf Häuser und Auto umgestürzt, Blitzschlag in Fischweiher.
Quelle: Feuerwehr Roggwil

Radarbilder

Animation der Gewitterzelle 15.30 bis 16.00 Uhr MESZ
20170708 08 Downburst Roggwil BE zoom.gif
© Meteoradar / Quelle: 3D-Donnerradar (kostenpflichtig)


20170708 08 Downburst Roggwil BE rad01.jpg
08.07.2017, 16:00 Uhr MESZ Radar Kachelmannwetter
20170708 08 Downburst Roggwil BE rad02.jpg
08.07.2017, 16:05 Uhr MESZ Radar Kachelmannwetter
20170708 08 Downburst Roggwil BE rad03.jpg
08.07.2017, 16:10 Uhr MESZ Radar Kachelmannwetter

Messdaten

An der SwissMetNet Bodenstation Wynau BE wurde eine Böe von 87km/h gemessen.

Videos

© Peter Schmid



Medienlinks

Interna

SSWD Main Editor Kaiko Last Edit 17.07.2017 Last Review - Documentation State Ready for Review