Tornado vom 26.06.2020 in Hohenrain (LU)

Eine erste Auswertung der Schäden vor Ort durch Mitglieder der Tornado Taskforce Schweiz (kurz TTS) hat ergeben, dass der Tornado von Hohenrain eine knapp 2 km lange von NW nach SO gerichtete Schneise zog und dabei Sachschäden verursachte, welche mindestens der Stärke F1 nach Fujita zuzuordnen sind. Es grenzt an ein Wunder, dass nach weder Mensch noch Tier zu Schaden kam. Eine detaillierte Dokumentation und Schadensanalyse folgen hier in den kommenden Tagen. In diesem Zusammenhang nehmen wir weiterhin gerne Informationen und Bildmaterial aus der Bevölkerung über unsere Kontaktadresse Sturmarchiv email.png entgegen.

Schweizer Sturmarchiv:Kontakt

Aus Schweizer Sturmarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Sturmarchiv Schweiz haben, oder falls Sie Informationen zu einem Ereignis ergänzen oder korrigieren möchten, so nehmen Sie bitte über die Emailadresse Sturmarchiv email.png Kontakt mit uns auf.

Besten Dank für Ihr Interesse und Ihre Mithilfe!

Selbstverständlich ist es Ihnen auch erlaubt, eine der folgenden Ansprechpersonen direkt zu kontaktieren:

Name Email Rolle Schwerpunktgebiete
Christian Matthys Severestorms email.png Redakteur, Webmaster, Medienbeauftragter
  • Tornados
  • Funnelclouds
  • Lokale Stürme
  • Hagel
  • Blitzphänomene
Kai Kobler Kaiko email.png Redakteur, Webmaster, Stv. Medienbeauftragter
  • Regionale Stürme
  • Schnee
  • Fluten
  • Trockenheit
  • Hitze
  • Kälte
Daniel Grutsch Grutsch email.png Technischer Administrator
Willi Schmid Schmid email.png Atmosphärenphysiker und Ehrenforscher